„CAUSA OHLEN“: Franz-Josef Ohlen hat uns bestohlen und ist somit ein Dieb! Er lügt und ist wegen der Abgabe einer falschen Versicherung an Eides Statt rechtskräftig verurteilt worden!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Artikel zu dem Unterschlager unseres kompletten AK-Kassenbestandes, nämlich Franz-Josef Ohlen (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/), der offensichtlich meint, er wäre als AK-Dieb ein besonderer Dieb. Ein Dieb ist, der andere bestiehlt oder ihnen Geld unterschlägt! Ein Dieb ist und bleibt ein Dieb. Es gibt keine Diebe erster oder zweiter Klasse!

Schaut doch mal wieder auf den „geistigen Dünnschiss“, den dieser Franz-Josef Ohlen hier wieder auf seine FACEBOOKSEITE, die wir wiederum gesichert haben, gepostet hat: https://www.facebook.com/franzjosef.ohlen?fref=ts !

Er brüstet sich mit der ihm gegenüber erzwungen Abgabe von 2 „Offenbarungseiden“ und erklärt, er würde davon noch weitere abgeben, dieser „seriöse“ Geschäftsmann mit Namen „Der schnelle Flitzer“, der eine Homepage auf seiner Facebookseite vorgaukelt, die mit ERROR endet!

Probiert es durch den Klick auf den nachstehenden Link selbst aus:

www.verteilagentur-aachen.de !

In der Tat ein „Error-Typ“!

Der unterschlägt Geld (bestiehlt), gibt falsche Versicherungen an Eides Statt mit nachfolgender rechtskräftiger Verurteilung ab und glaubt sich auch noch im Recht! 🙂

Der will eine Quittierung von einem vom Unterzeichner vorgestreckten Geldbetrag sehen, den dieser gegen Quittung aus seiner eigenen Geldbörse vorgestreckt hat und nie mit dem AK abgerechnet hat. Dieser Geldbetrag, den der Unterzeichner bis heute nicht zurückbekommen hat, konnte vom AK selbst dann nicht zurückerstattet werden, wenn dieser dies gewollt hätte. Der Ohlen war nämlich längst mit dem Kassenbestand des AK durchgegangen und dieser fing dann wieder bei NULL an!

Wenn Ohlen meint, er müsse hier etwas sehen, so soll er es einklagen oder die KLAPPE halten!

Hier kommt zu diesem Typen noch einmal unsere am heutigen Tage geposteter Beitrag, der alle, die sich der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig sind, ALLES aber auch wirklich ALLES über diesen Franz-Josef Ohlen deutlich macht!

Da brüllt kein Löwe! Da piepst keine Maus! Da sprechen Fakten, Fakten und nochmals Fakten!

Wir werden ihn so lange behelligen, bis er den letzten Cent an uns zurückbezahlt hat!

Und nach diesem Beitrag könnt Ihr dann auf Ohlens Wunsch sein FACEBOOK-POSTING oder das, was er dafür hält, lesen. Wir hätten ihm diese Peinlichkeit gerne erspart, aber er will es so!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Artikel von heute Morgen:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

und weiter johlt unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK-) Ex-Kassenwart mit wirrem Zeug auf seiner FACEBOOKSEITE weiter. Da haben die Watschen, die ihm die Kollegen Klaus-Friedel Klär und Dirk Altpeter (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/) gegeben haben, wohl ihre Wirkung nicht verfehlt, wie Ihr es dem aktuellsten JOHLEN des Franz-Josef Ohlen auf dessen FACEBOOKSEITE, welches wir wieder gesichert haben, entnehmen könnt:

https://www.facebook.com/franzjosef.ohlen?fref=ts !

Hier nun noch einmal die unumstößlichen Fakten, die dessen Baron Münchhausen-Story klar ad absurdum führen:

  1. Ohlen hat nachweisbar unseren Kassenbestand unterschlagen und gilt bei uns deswegen als Dieb!
  2. Ohlen hat unter Zwangsmaßnahmen (Gerichtsvollziehung) den unterschlagenen Geldbetrag zurückgezahlt, blieb aber die Restschuldsumme von 139, — Euro (Folgekosten) bis dato schuldig!
  3. Auf unseren Antrag hin wurde dem Ohlen 2 Mal die Eidesstattliche Versicherung (Offenbarungseide) abgenommen!
  4. Ohlen hat eine falsche Versicherung an Eidesstatt abgegeben und wurde deswegen auf unsere Strafanzeige hin rechtskräftig verurteilt!
  5. Ohlen hat mehr als 10 Mal versucht, gegen den unterzeichnenden Koordinator über PKHs und direkten Anträgen juristisch vorzugehen, womit er total gescheitert ist. Er lief damit vor die sogenannten „juristischen Pumpen“!
  6. Ohlen versuchte über mehrere Strafanzeigen gegen den unterzeichnenden Koordinator diesen rechtskräftig verurteilen zu lassen! Alle Anzeigen blieben bis dato ohne Erfolg, denn das Landgericht Aachen hat noch am 19.03.2015 den Unterzeichner rechtskräftig freigesprochen!
  7. Gegen Ohlen werden wir, wenn er bis Monatsende September 2015 seine Restschuldsumme nicht beglichen hat, weitere Zwangsmaßnahmen, die bis hin zum 3. „Offenbarungseid“ gehen können, einleiten!
  8. Ohlen, seine Ehefrau und Susanne K. verließen nach dem Unterschlagen des Kassenbestandes durch Ohlen den AK! Dafür sind wir bis heute noch dankbar.
  9. Ohlen täuscht eine Homepage unter verteilagentur-aachen.de („Der schnelle Flitzer“) auf seiner FACEBOOKSEITE vor, die überhaupt nicht existiert! Baron Münchhausen lässt grüßen!

Es können noch weitere Fakten gegen ihn gepostet werden, was wir uns für den gegebenen Augenblick aufheben.

Wenn unsere Fakten nicht stimmen würden, was glaubt Ihr, wie schnell der Ohlen und sein durch ihn geouteter Advokat gegen uns juristisch vorgehen würden?

Wenn Ohlen das aber nicht kann, soll er die Restschuldsumme zahlen und seine Klappe halten. Schon einmal hat das Landgericht Aachen dem Unterzeichner RECHT gegeben, ihn als „Dummschwätzer“ und „armes Würstchen“ bezeichnen zu dürfen!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Und hier kommt Ohlens „gequirlter Quark“ mit allen Deutsch- und Interpunktionsfehlern gepostet::
„Freunde, wenn es nicht so Traurig und auch Kriminel wäre könnte mann ja noch darüber lachen,Jedoch die Fakten die da wären,1Punkt haben wir gemeinsam diesen sogenanten AK Gewergschafterkreis ( meine Ehefrau R. Ohlen sowie S. K…… als auch ich, (nach dem wir diese Machenschaften nicht mehr mit tragen wolten) den AK geschlossen Verlassen.) Beweis Protokol von der Sitzung des AK Gewerkschafter Kreis sowie die Zeugen R. Ohlen S. K….., Ch. W……., E. Sch….., Also wieder einmal eine Lüge von den Werten Engelhardt und seinen rest Gefolge, wenn die das gegenteil Behaubten. 2 Punkt. es hat 2 mal nach unseren Austritt ein Treffen zwischen den Engelhardt, Ch Lenz, S. K…., und mir gegeben um das Geld auf ein Konto bei der Postbank Aachen Kapuzinergraben zu eröfnen und sodan auch Einzuzahlen.. Dieser Versuch scheiterte jedoch da der Beamte der Dienstelle dieses Protokol vorgelegt von Engelhardt und C. Lenz so nicht an erkennen wollte. ( Beweiss) S. K……, der Diensthabene Beamter der Post als auch ich, sowie auch der Zeuge E. Sch….. und Ch. W…….. ( beide gehören den AK auch nicht mehr an) Anmerkung und frage von mir warum sind auch diese Kollegen aus den AK genau wie wir ausgetretten?.) 3Pungt. wenn dieser Engelhardt und sein gefolge behaubtet ich habe den gesamten Kassenbestand Unterschlagen und ich wäre ein Dieb so ist auch dieses eine Lüge, da sowohl alle damaliege Kollegen an der Zahl 9 ihren Beitrag geleistet haben. Dieses wurde wie volgt gemacht, jeder von uns hatte etwas auf die geweiligen Treffen gegeben. Der eine 20 Cent der andere 50 Cent und soweiter und soweiter. Zum Schluss, möchten wir euch noch sagen alle die hier geführten Punkte sind von uns vor zulegen und auch vor Gericht Beweisbar. Also Werter Bengelhardt und ihren Gefolge nochmals unsere bitte, gründen sie und ihren Gefolge einen Verein zum beispiel einen Strick und oder einen Häckel Verein, und lassen die Kollegen (Gewerkschafter) und Politiker die Arbeit machen die auch was davon Verstehen.
Ach ja noch ein Wort zum Sonntag lach, wer kann den heute schon Wissen ob wir nicht den AK Gewergschafterkreis weiter führen und oder weiter führen werden.???.Nach der Deutschen Rechts Sprechung wäre das Denkbar und auch möglich.“

Hier der Link zur FACEBOOKSEITE Ohlen:
https://www.facebook.com/franzjosef.ohlen?fref=ts

und ein Bild eines berühmten Lügners:

http://ecx.images-amazon.com/images/I/91EQgPSR4lL._SL1500_.jpg

Bestellungen nimmt AMAZON mit Sicherheit gerne entgegen!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.