Der Kassendieb Franz-Josef Ohlen ist nicht findig genug, Zitate richtig abzuschreiben!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Kassendieb Franz-Josef Ohlen, der unseren seinerzeitigen kompletten Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Kassenbestand unterschlagen hat, der wegen Abgabe einer falschen Versicherung an Eides Statt gegen uns rechtskräftig verurteilt wurde, dem zwei Mal auf unseren Antrag hin der Offenbarungseid abgenommen wurde, dem jetzt der Gerichtsvollzieher (GESCHÄFTSZEICHEN: 11 – 4605440-0-9) auf unseren erneuten Antrag hin wieder ins Haus steht (http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/10/14/ihr-voegelein-fliegt-alle-fort-hans-grossmaul-kommt-an-diesen-ort-aktuelles-zum-kassendieb-franz-josef-ohlen/), hat sein „OHLEN-JOHLEN“ auf seiner FACEBOOKSEITE auf ein klitzekleines „Röchteln“ reduziert: https://www.facebook.com/franzjosef.ohlen?fref=ts !

Da ist jetzt nicht mehr von Verklagen und anderen „Pippi Langstrumpf-Fantasien“ die Rede, sondern jetzt wird Oscar Wilde verhunzt.

Der Ohlen ergießt sich jetzt nicht mehr in großmäuligen Drohungen, sondern zitiert Wilde wie folgt:

„Für meinen speziellen Freund „Bengelhardt und seine K(u)meraden.

Wer findet genug ist eine Lüge glaubhaft darzustellen, mag lieber geradezu die Wahrheit sagen.“

Er zitiert Wilde auch noch falsch. Der Mann wird sich im Grabe herumgedreht haben. Der Wilde-Spruch lautet nämlich richtig:

„Wer findig genug ist, eine Lüge glaubhaft darzustellen, mag lieber geradezu die Wahrheit sagen.“

Ohlen ist noch nicht einmal FINDIG genug, Zitate richtig abzuschreiben!

Er ist ein Großmaul, denn er macht seine Ankündigungen nicht wahr, was er auch nicht kann, denn seine Ankündigungen basieren auf LUFT!

Wir werden weiterhin die Fakten nennen! Sobald die Gerichtsvollziehung bei ihm tätig geworden ist, werden wir dies posten!

Der AK kann für sich bis heute zu gegen den Dieb Ohlen festellen: „Veni, vidi, vici!“

Für den AK Manni Engelhardt

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.