VVN-BDA-AACHEN und „GRUPPE Z“ rufen im Vorfeld der 7. Regionalkonferenz „AKTIV GEGEN RECHTS“ auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Kollege und ANTIFASCHIST Kurt Heiler von der VVN-BDA (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=vvn+bda) und Udo Beitzel von der ANTIFA- „GRUPPE Z“ haben uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) die nachstehende Information im Vorfeld der 7. Regionalkonferenz „AKTIV GEGEN RECHTS“ zukommen lassen, die wir sehr gerne zu Eurer Information nachstehend auf unsere Homepage gepostet haben.

 http://kueste.vvn-bda.de/wp-content/themes/wp_vvn/layout/images/logo-vvn.png

http://aachen.vvn-bda.de/

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

am kommenden Samstag beginnt um 10.00 Uhr die 7. Regionalkonferenz
„Aktiv gegen Rechts“ in der Volkshochschule Aachen.
Die VHS ist geöffnet ab 9.00 Uhr. Warme und kalte Getränke sind den
ganzen Tag erhältlich. Mittags wird ein Essen angeboten.
Das Programm bleibt unverändert. In der Mittagspause: ein Theaterstück
von Grundschüler/Innen und Kabarett der VHS.

Bitte nutzt die letzten Tage für die Werbung, bedient Eure
Mailverteiler und setzt die Flyer auf Eure Websites, bzw teilt die
Informationen auf Facebook. Es braucht ja nicht betont zu werden, dass
die Situation im Wortsinne brandgefährlich ist.

Am kommenden Sonntag, 25. 10 will die Speerspitze des gewaltbereiten
Rassismus (Hogesa) in Köln demonstrieren. Dazu letzte Infos am Samstag
in der VHS,

Anbei der Flyer. Es gibt noch einige gedruckte Exemplare.
Bei Bedarf bitte melden.

Danke und herzlichen Gruß

Kurt Heiler
VVN-BdA)
Udo Beitzel
Gruppe -Z Stolberg

https://www.facebook.com/regionalkonferenzaktivgegenrechts :

Vortrag und Diskussion von und mit Hans-Rüdiger Minow, Publizist und Regisseur

„2007–2013. Der Zug der Erinnerung – Vorläufige Bilanz und die Zukunft der Erinnerung“

Arbeitsgruppen zu den Themen

  • Die AFD und andere Rechte – Analyse extrem rechter Politik in Kommunalparlamenten der Region
  • Argumente gegen Rassismus und rechte Parolen
  • Der Volkstrauertag wird wieder Heldengedenktag
  • Was tun, bevor es brennt? – Neue Herausforderungen an die Arbeit mit und für Flüchtlinge

Flüchtlinge schützen!

Für ein Europa ohne Nationalismus, Militarismus und Rassismus!

Samstag, 24. Oktober 2015

10:00 – 16:00 Uhr

Volkshochschule der Stadt Aachen

Peterstraße 21–25

  1. Regionalkonferenz

Aktiv gegen Rechts

Zur Teilnahme rufen auf:

Oberbürgermeister Marcel Philipp, Aachen (Schirmherr); Städteregionsrat Helmut Etschenberg;

Bürgermeister aus der Region: Alfred Sonders, Alsdorf; Arno Nelles, Würselen; Christoph von den Driesch, Herzogenrath; Dr. Willi Linkens, Baesweiler; Tim Grüttemeier, Stolberg

Mandatsträger aus der Region: Andrej Hunko, MdB DIE LINKE; Daniela Jansen SPD- MdL; Eva-Maria Voigt-Küppers, SPD-MdL; Hans-Josef Bülles, CDU-Vorsitzender Würselen; Heinrich Plum und Dieter Lohmann stellvertretende Bürgermeister Alsdorf; Karl Schultheis, SPD-MdL; Martin Peters, Fraktionsvorsitzender SPD Städteregion; Martin Schulz, SPD- MdEP, Präsident des Europaparlaments; Oliver Krischer, MdB Bündnis 90/die Grünen; Ralf Kahlen, erster Beigeordneter Stadt Alsdorf; Stefan Kämmerling, SPD MdL; Ulla Schmidt, SPD-MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages;

Initiativen, Parteien und Organisationen aus der Region: Aachener Friedenspreis; ABU Alsdorf; AK Antifa Aachen; AKW Nee Gruppe Aachen; Antifa AK Aachen; Antifa Düren; Arbeiterwohlfahrt Alsdorf-Burg; Arbeitskreis „Kein Vergessen“, Würselen; Arbeitskreis „Kirche gegen Rechts“; Arbeitskreis gegen das Vergessen, Alsdorf; Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit (AKS) Aachen; Arbeitskreis und Förderkreis Asyl Würselen; Arbeitswohlfahrt Mariadorf; Bündnis 90/ Die Grünen, Alsdorf; Bündnis 90/Die Grünen, Städteregion; Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Aachen; Bündnis Buntstatt Braun, Alsdorf; CDU Alsdorf; Deutscher Gewerkschaftsbund – Region NRW Süd-West; DIE LINKE im Rat der Stadt Aachen; DIE LINKE im Rat der Stadt Stolberg; DIE LINKE im Städteregionstag; DIE LINKE, Kreisverband Städteregion Aachen; Diskursiv Aachen; Ditib Türkische Gemeinde Aachen; DKP Aachen; Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt; Eschweiler Bürgerinitiative „Gemeinsam gegen Neonazis“; Evangelische Kirchengemeinde Aachen; Evangelischer Kirchenkreis Aachen; FDP Alsdorf; Frauenplenum Würselen; Gedenkbuchprojekt Aachen; Gewerkschaft IGBCE Bezirk Alsdorf; Gewerkschaftsjugend Region NRW Süd-West; Griechische Gemeinde Aachen; Gruppe Z- Stolberg; Halkevi-Türkisches Volkshaus Aachen; Herzogenrather Bündnis gegen Rechtsextremismus; Integrationsrat Aachen; Jungsozialistinnen Alsdorf; Linksjugend (Solid); Opferberatung Rheinland; Runder Tisch gegen Rechtsextremismus der Stadt Aachen; SAV; SDAJ Aachen; Shardana- Sardischer Kulturverein, Aachen; Sozialistische Jugend Deutschlands Die Falken, KV Aachen; SPD Fraktion im Rat der Stadt Aachen; SPD Fraktion Im Rat der Stadt Eschweiler; SPD Fraktion im Rat der Stadt Herzogenrath; SPD OV Kohlscheid; SPD- Unterbezirk Aachen-Stadt; SPD- Stadtverband Alsdorf; SPD- Stadtverband Würselen; Stolberger Bündnis gegen Radikalismus;Team Jugendarbeit der Stadt Herzogenrath; Unabhängige WählerInnengemeinschaft Aachen (UWG); Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschisten (VVN-BdA); Volkshochschule Aachen; West Afrika Initiative; Würselner „Initiative für den Frieden“.

Schirmherr:

Oberbürgermeister Marcel Philipp, Aachen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, Personen, die durch ihre Partei- bzw. Organisationsangehörigkeit der extremen Rechten zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen .V.i.S.d.P.: Kurt Heiler, Aachen

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.