In Belgien steppt der Streikbär! Autobahnen und Bahnstrecken mit betroffen! Streikende werden mit Betonstangen angegriffen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir über die jüngsten Streikmaßnahmen der belgischen Gewerkschaften berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link in der Kategorie „BELGIEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/belgien/) insgesamt nachlesen könnt. Heute nun hat uns unser AK-Mitglied Christa Lenz (http://www.ak-gewerkschsafter.de/?s=christa+lenz) zwei weitere Artikel aus der ostbelgischen Tageszeitung „GRENZECHO“ (www.grenzecho.net) zum Thema zukommen lassen. Danach haben die belgischen Kolleginnen und Kollegen nicht „gekleckert“, sondern sie haben „geklotzt“, was bedeutet, dass die komplette Provinz Lüttich lahmgelegt worden ist.

Die Streikmaßnahmen gehen weiter! Wir werden weiter berichten.

http://www.mygeo.info/landkarten/belgien/belgien_politisch.png

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

  1. Artikel aus grenzecho.net

————————————————————————-

Lüttich
Generalstreik in Lüttich: Demonstranten haben E40 verlassen
————————————————————————–

Der 24-stündige Generalstreik der FGTB legt die Provinz Lüttich lahm. Autobahnen, öffentliche Verkehrsmittel, Unternehmen und Schulen sind vom Streik betroffen.

Autobahn E40 blockiert

Wie „Le Soir“ berichtet, wird der Verkehr auf der Autobahn E40 auf Höhe von Herstal bald wieder normal verlaufen. Die Demonstranten, die die Fahrbahn seit 6 Uhr morgens blockierten und sogar Feuer angezündet hatten, seien wieder von der Fahrbahn verschwunden. Sobald die Fahrbahn wieder in den Normalzustand versetzt worden ist, kann der Verkehr wieder wie gewohnt fließen.

Laut Perex (Verkehrszentrum der wallonischen Region) ist auch die Autobahn A604 auf Höhe des Lütticher Flughafens blockiert.

Laut „Le Soir“ soll es auch auf der Autobahnbrücke von Seraing zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Drei Männer, die in einem grünen BMW unterwegs waren, gingen mit Messern und einer Betonstange auf die Streiker los. Ein Demonstrant wurde mit dem Schläger am Kopf getroffen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Züge und Busse fahren nicht

Wie bereits angekündigt, fährt heute kein einziger Zug in der Region. Wie „Het Nieuwsblad“ berichtet, werfen Demonstranten Fakeln auf die Gleise, so dass die Züge aus Sicherheitsgründen anhalten müssen. Auch die Busdepots der TEC in Eupen und Verviers werden von Streikposten blockiert.

Genaue Informationen gibt es auf den Webseiten der SNCB und der TEC sowie unter der TEC-Info-Hotline „INFOTECT“ ((04/361.94.44).

Flughafen

Am Lütticher Flughafen mussten verschiedene Flugzeuge nach Brüssel umgeleitet werden.

Kundgebung um 11 Uhr

Für elf Uhr ist eine Versammlung vor dem Lütticher Bahnhof Guillemins vorgesehen.

Den Artikel finden Sie online unter:
http://www.grenzecho.net/a?541466eb-992c-4adf-85c0-9eea493fb1e4

=================================================
GRENZECHO.NET – OSTBELGIEN GRENZENLOS
Das deutschsprachige Portal für Ostbelgien

=================================================
Powered by Grenzecho – Die deutschsprachige Tageszeitung in Ostbelgien
http://www.grenzecho.net

 

  1. Artikel aus www.grenzecho.net

—————————————————————-

FGTB-Streik
Bahnverkehr vom Streik betroffen
—————————————————————–

Seit Sonntag um 22 Uhr streikt die sozialistische Gewerkschaft bei der Bahn. Am Montag sind die Provinzen Lüttich, Namur und Luxemburg betroffen.

Auch im Distrikt Nord-West der SNCB wird gestreikt, allerdings ruft die Gesellschaft dort nur zu Informationsveranstaltungen auf, wie der BRF online berichtet. In den Nachbarländern treten durch den Streik ebenfalls Behinderungen des Bahnverkehrs auf. Denn der Thalys nach Paris, Amsterdam und Köln sowie der ICE nach Frankfurt sind dadurch betroffen. Zu Verspätungen kommt es durch die Eurostar- und TGV-Züge ab Brüssel nach Angaben des BRF jedoch nicht.

Am Dienstag soll weiterhin gestreikt werden, dann aber in den Provinzen Hennegau, Limburg und Antwerpen.

Die FGTB hatte für den 19. Oktober einseitig zum Generalstreik aufgerufen. Die CSC/CNE schließt sich diesem Streik jedoch nicht an.
Den Artikel finden Sie online unter:
http://www.grenzecho.net/a?86c16bf2-aaa9-4001-b079-a5c523887187

=================================================
GRENZECHO.NET – OSTBELGIEN GRENZENLOS
Das deutschsprachige Portal für Ostbelgien

=================================================
Powered by Grenzecho – Die deutschsprachige Tageszeitung in Ostbelgien
http://www.grenzecho.net

Share
Dieser Beitrag wurde unter Belgien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.