Schockmeldung des Tages: DEUTSCHE BANK nimmt Massenentlassungen vor! Kollegen wehrt Euch massiv dagegen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir das Thema „STELLENABBAU“ zu einem Thema mit hoher Priorität erkoren, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau !

Heute nun ist es amtlich, dass es bei der DEUTSCHEN BANK zu Massenentlassungen kommen wird!

Zum beschlossenen Verkauf der Postbank soll es zum Abbau von 9000 Stellen kommen.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zu der aktuellen Online-Meldung der „NEWS“ vom heutigen Tage zum Thema:

http://www.news.de/wirtschaft/855623819/massenentlassungen-bei-der-deutschen-bank-radikaler-schrumpfkurs-deutsche-bank-baut-tausende-stellen-ab/1/ !

Jürgen Fitschen, dem ja ein Prozess, besser gesagt eine Lachnummer aus dem „Juristischen Tollhaus“ gemacht wurde (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fitschen-prozess), darf aber noch seinen hochdotierten Co-Chef-Posten bei der Deutschen Bank bis zum 20. Mai 2016 behalten!

Da sieht man wieder deutlich, wer im Kapitalismus für die durch ein Management verursachten Verluste den Kopf hinhalten muss. Es sind die Arbeitnehmer, die durch Jobverlust durch die Roste der kapitalistischen Tretmühlen in den freien Fall geraten. Ihnen droht der Existenzverlust!

Und dann spricht man in Vorstandskreisen der Kapitalgesellschaften von unternehmerischen Risiken, die das Management zu tragen hätte.

Alleine nur derjenige, der das glaubt, wird dabei selig! Die Arbeitnehmer allerdings werden vielfach in den HARTZ IV – Bereich fallen, wenn ihr Arbeitslosengeld I nicht mehr gezahlt werden wird!

Jetzt gilt es für die Belegschaft der Deutschen Bank, deren Konzernbetriebsrat und für die Gewerkschaft Ver.di die Boxhandschuhe heraus zu kramen und zum Fight um den Erhalt der Arbeitsplätze ohne Furcht anzutreten, denn sie haben nichts zu verlieren, außer ihre Existenz!

Wir bleiben am Thema dran.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.