Die Freiheit stirbt mit der Sicherheit?! (Wolfgang Erbe informiert:)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine weitere Mitteilung des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) unter dem Titel: „Wird erst der Sozialstaat und dann die Freiheit und als nächstes die Menschenrechte auf dem Altar der Sicherheit geopfert?“.

Eine höchst interessante Betrachtungsweise zu den jüngsten Entwicklungen in Deutschland, Belgien und Frankreich! Diese haben wir sehr gerne zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet. Vielleicht habt Ihr ja dazu eine eigene oder ähnliche Meinung?

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe teilt mit:

„Erst der Sozialstaat, dann die Freiheit und als nächstes die Menschenrechte auf dem Altar der Sicherheit geopfert?

Warnungen all überall – Freiheit stirbt mit Sicherheit

Der Frankfurter Philosoph Jürgen Habermas warnt davor, dass durch schärfe Sicherheitsmaßnahmen nach den Terroranschlägen in Paris Werte verloren gingen. „Die Zivilgesellschaft muss sich davor hüten, alle demokratischen Tugenden einer offenen Gesellschaft auf dem Altar der Sicherheit zu opfern“, sagte er in einem am Sonntag veröffentlichten Interview der Tageszeitung „Le Monde“. Dazu gehörten auch die Toleranz gegenüber anderen Lebensweisen und die Bereitschaft, die Perspektive des Anderen einzunehmen.
Mit Blick auf eine verbreitete Islamfeindlichkeit mahnte Habermas, der dschihadistische, also der auf einen Heiligen Krieg bezogene Fundamentalismus der Terroristen des Islamischen Staats (IS), benutze zwar eine religiöse Sprache, sei aber selbst keine Religion. Während die großen monotheistischen Religionen vor vielen Jahrhunderten entstanden seien, sei der Dschihadismus eine sehr viel jüngere Erscheinung. Der Frankfurter Philosoph und Soziologe sieht darin „eine absolut moderne Form der Reaktion auf Lebensbedingungen, die von Entwurzelung geprägt sind“.
Für die barbarischen Taten der Terroristen gebe es keine Entschuldigung, sagte Habermas. Es müsse nun aber auch nach dem „Versagen der Integration in den sozialen Brandherden unserer Großstädte“ gefragt werden.

http://habermas-rawls.blogspot.de/2015_11_01_archive.html

Attac Deutschland schließt sich der Kritik von Attac Frankreich an den massiven Einschränkungen der Versammlungsfreiheit in Paris an und fordert, Proteste und Demonstrationen zu den UN-Klimaverhandlungen (COP21) Ende des Monats zu ermöglichen.

http://2015paris.de/

http://solidaire.org/

Wohlstand – Freiheit – Sicherheit

Freitag, den 13. November 2015 um 16:00 Uhr

Am Tage des Attentates in Paris diskutierten u.a. auch Sara Wagenknecht auf dem Unternehmertreffen der Volksbanken und Raiffeisenbanken Teilnehmer/Innen beschäftigten sich mit der Welt im Umbruch

Wagenknecht: „Wohlstand für alle“

Die Vorsitzende der Fraktion „Die Linke“, Sahra Wagenknecht, und der hessische Finanzminister, Thomas Schäfer, diskutierten über die Verteilung von Wohlstand. Deutschlands Zukunft liege nicht im Billiglohnsektor und in Rentenkürzungen, sondern in Qualität und Innovation. Banker sollten Diener der Realwirtschaft und keine Spekulanten sein, betonte Wagenknecht. Deutschland sei mit den Genossenschaftsbanken hier gut aufgestellt.

Schäfer plädierte für eine „Agenda 2030“. Das Grundproblem liege darin, dass ein Teil der Gesellschaft glaube, man müsse nichts weiter tun, um den Wohlstand zu sichern. Dabei seien Reformen und Anpassungen notwendig.

http://www.regionrhein.de/koblenz/118-koblenz/49161-wohlstand-freiheit-sicherheit.html

Freiheit, Solidarität und Sicherheit

http://martin-doermann.de/2015/11/16/freiheit-solidaritaet-und-sicherheit/

http://www.voltairenet.org/de

http://berthoalain.com/author/berthoalain/

http://www.jungewelt.de http://www.jungewelt.de/

http://infopartisan.net/ http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Share
Dieser Beitrag wurde unter Belgien, Deutschland, Europa, Frankreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die Freiheit stirbt mit der Sicherheit?! (Wolfgang Erbe informiert:)

  1. Pingback: GdP fordert eine berechtigte Aufstockung des Personals! Die Silvesternacht von München im Focus unserer AK-Betrachtung! | Arbeitskreis Gewerkschafter/innen Aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.