Hartz IV muss durch eine ausreichende und sanktionsfreie Mindestsicherung ersetzt werden!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Mitteilung des Kollegen Fred Maintz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fred+maintz ), der auf einen Online-Artikel in der Westfälischen Allgemeinen Zeitung (WAZ-Artikel) mit dem Titel „Arbeitslose können sich oft kein vollwertiges Essen leisten“ Bezug nimmt.

Wir stellen fest, dass viele Arbeitslose, besser gesagt Erwerbslose, wenn man z. B. an die arbeitenden „Aufstocker/Innen“ denkt, sich kein vollwertiges Essen leisten können!

Den Link, der Euch nach dem Anklicken direkt zum Online-Artikel in der WAZ führt, haben wir zu Eurer gefälligen Bedienung nachstehend mit gepostet:

http://www.derwesten.de/politik/viele-arbeitslose-koennen-sich-kein-essen-mehr-leisten-id11313174.html !

Eine Änderung dieser inhumanen Situation kann nur durch die Abschaffung des repressiven Hartz. IV – Systems (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/hartz-iv/) herbei geführt werden, das dann durch eine ausreichende sanktionsfreie Mindestsicherung zu ersetzen ist! Da sind wir uns mit Kollegen Maintz vollkommen einig!

http://www.hdg.de/lemo/img_hd/bestand/objekte/globalisierung/t-shirt-hartz-4-muss-weg_textil_2008-07-0126RS.jpg

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Hartz IV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.