Dirk Altpeter und dessen Stellungnahme gegen die Korruption in NRW!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Dirk Altpeter (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=dirk+altpeter) hat uns wieder einen Beitrag für unsere Homepage zukommen lassen.

Das Thema Korruption beschäftigt den Kollegen Altpeter sehr. Wir sind seinem Wunsche gerne gefolgt und haben seinen Beitrag unzensiert und ungekürzt zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme nachstehend auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Dirk Altpeter meint:

„Korruption erreicht ein dramatisches Niveau in NRW

 http://c3445010.r10.cf0.rackcdn.com/landscape_image/3455/big_c14e96baa9.jpg

(Bild aus: http://www.theeuropean.de/birger-p-priddat/3453-korruption-unter-politikern-2)

2014 gab es 500 Korruptions-Verfahren in Nordrhein-Westfalen. Über eine Hotline will das Landeskriminalamt nun die Korruptions-Bekämpfung forcieren. Anonyme Anrufer sind erwünscht.

Bestechung, Bestechlichkeit und Vorteilsnahme in Wirtschaft und Verwaltung haben in NRW ein dramatisches Niveau erreicht. 2014 leiteten Polizei und Staatsanwaltschaften nach WAZ-Informationen fast 500 Ermittlungsverfahren ein. Experten fordern deshalb strengere Regeln. Christian Voßkühler, Dezernatsleiter im Landeskriminalamt (LKA), hält die Einrichtung eines bundesweiten Registers für zwingend erforderlich, in das wegen Korruption verurteilte Firmen eingetragen werden. Sie können so von der Auftragsvergabe durch den Staat ausgeschlossen werden.

Hier ist der Link dazu:

http://www.derwesten.de/politik/anonymer-anruf-erwuenscht-id10585933.html

Zu dieser Thematik fallen dem Berichterstatter spontan ein paar ‚Halbgötter‘ in ‘schwarzen Roben‘ ein, gegen die man da mal… 🙂

Dirk Altpeter“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.