Aktuelles zu den Belgischen RISSE-REAKTOREN! Doel 1 schaltete selbst ab! Ursachen sollen geklärt sein!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Christa Lenz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=christa+lenz) hat uns einen wichtigen Artikel zum Thema „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitk/) aus der ostbelgischen Zeitung „GRENZECHO“ zugeschickt. Dieser befasst sich mit dem aktuellsten Stand der Situation um die belgischen RISSE-REAKTOREN. Zuletzt hatten wir dazu mit Beitrag vom 01. Januar 2016 Stellung bezogen. Diesen Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/01/01/die-ostbelgische-prodg-fordert-ebenfalls-das-sofortige-aus-fuer-die-risse-reaktoren-in-belgien/ !

Der RISSE-REAKTOR DOEL 1 hatte sich am Samstag, den 02.01.2016 wegen eines Defektes an der Lichtmaschine selbst abgeschaltet! Nunmehr berichtet das „GRENZECHO“ (www.grenzecho.net) darüber, dass die Ursache der Abschaltung geklärt sei.

Wir fragen uns allen Ernstes, ob erst der SUPER-GAU mit allen negativen Folgen für Natur, Leib und Leben eintreten muss, damit diese „BELGISCHEN (RUSSISCH-) ROULETTE-ATOM-REVOLVER“ endlich ins AUS kommen?

http://s1.gvacdn.be/Assets/Images_Upload/arch/2012/07/03/2296039/doel-1-en-2-wellicht-in-2016-dicht_100_1000x0.jpg?scale=both&format=jpg

(Foto aus: http://www.gva.be/cnt/aid1201295/doel-1-en-2-wellicht-in-2016-dicht)

Nachstehend habe wir Euch den kompletten Artikel aus dem „GRENZECHO“ zur gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „ATOMPOLITIK“ gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator—

Artikel aus „GRENZECHO“

————————————————————————————————————————–
Ursache aufgeklärt
Doel 1 automatisch abgeschaltet: Lichtmaschine defekt
————————————————————————————————————————–

Der Reaktor Doel 1 hat sich am späten Samstagabend automatisch abgeschaltet. Wie die Zeitung „De Morgen“ berichtet, sei die Ursache dessen ein Defekt in der Lichtmaschine gewesen. Der Stopp verlief Angaben zufolge regelkonform und habe weder Umgebung noch Mitarbeiter oder Einrichtung des Kraftwerks gefährdet.

Bei der Lichtmaschine handelt es sich um ein „großes Dynamo“, das Strom produziert, so Els De Clercq, Sprecher des Betreibers Electrabel. Dieser wurde nach der Aschaltung entfernt.

Der Atommeiler Doel 1 war erst am Mittwoch wieder eingeschaltet worden, nachdem er am 15. Januar 2015 ursprünglich für immer vom Netz gegangen war. Wie lange die Reparaturarbeiten am Reaktor Doel 1 dauern werden, ist noch unklar.

Bei den Reaktoren in Doel und Tihange kommt es immer wieder zu Zwischenfällen. Am 25. Dezember nahm der Betreiber Electrabel den Reaktor Doel 3 nur vier Tage nach dem Wiederhochfahren wieder vom Netz, da an einer Heißwasserleitung im konventionellen Teil des Kraftwerks ein Leck klaffte. Aus den Nachbarländern Holland und Deutschland hagelt es seit langem Kritik bezüglich der Standorte Doel und Tihange. Sie fordern einen Ausstieg Belgiens aus der Atomkraft.
Den Artikel finden Sie online unter:
http://www.grenzecho.net/a?a20b28f5-94f8-4804-a4ec-43560418cda9

=================================================
GRENZECHO.NET – OSTBELGIEN GRENZENLOS
Das deutschsprachige Portal für Ostbelgien

=================================================
Powered by Grenzecho – Die deutschsprachige Tageszeitung in Ostbelgien
http://www.grenzecho.net

Share
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik, Belgien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.