Minister Sigmar Gabriel sprengt alle Kartellamts-Ketten! EDEKA schluckt TENGELMANN nun doch!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hatten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) zum Gesamtkomplex „TENGELMANN/EDEKA“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=tengelmann+edeka) noch am 04. August 2015 den Beitrag gepostet, worin wir unsere Meinung zum Ausdruck brachten, dass die Übernahme von KAISERS/TENGELMANN durch EDEKE sehr unwahrscheinlich geworden sei (http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/08/04/die-uebernahme-von-kaiserstengelmann-durch-edeka-ist-sehr-unwahrscheinlich-geworden/), so hat uns die jüngste Stellungnahme des Bundesministers für Wirtschaft, Sigmar Gabriel, eines Besseren belehrt! Seit gestern steht fest, dass die Übernahme mit „bestimmten“ Auflagen versehen, durchgeführt werden kann.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf die entsprechende Berichterstattung des „SPIEGEL ONLINE“:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/edeka-und-tengelmann-gabriel-ueberstimmt-kartellamt-a-1071596.html !

Sigmar Gabriel „überstimmt“ das Kartellamt! Das ist wieder so eine echte Nummer aus der „Bananenrepublik Deutschland“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bananenrepublik+deutschland!

Der SPIEGEL-ONLINE-ARTIKEL spricht ganze Bände. Wer jetzt daran glaubt, dass sich die betroffenen Kolleginnen und Kollegen und ihre Arbeitsplätze sicher wägen dürfen, der muss als Phantast bezeichnet werden!

Jetzt sind die Betriebsräte, die Gewerkschaft Ver.di und die Belegschaft gefordert, für die Sicherung der Arbeitsplätze den Kampf aufzunehmen!

Da genügt aus unserer Sicht die Pressemitteilung der Gewerkschaft Ver.di vom heutigen Tage alleine nicht, die Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

https://www.verdi.de/themen/nachrichten/++co++0265f0be-b9e3-11e5-bc04-52540059119e !

Sigmar Gabriel ist aus unserer Sicht nicht besser, als es die „Bananencrew“ erlaubt uns zulässt!

Kolleginnen und Kollegen, wehrt Euch mit allem zu Gebote stehenden Mitteln!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.