Auch Wolfgang Erbe informiert zu weltweiten Massenentlassungen durch Stellenabbau!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

passend zu unserer Rubrik „STELLENABBAU“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau) auf unserer Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Homepage, wo wir soeben den Artikel unter dem Titel „Auch 2016 geht der Stellenabbau international weiter, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/01/15/auch-2016-geht-der-stellenabbau-international-weiter-kolleginnen-und-kollegen-wehrt-euch-gegen-die-job-killer/, erreicht uns jetzt ein Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe). Unter dem Titel „Vor Massenentlassungen in der Stahl- und Ölindustrie + Ölkrise: Algerien will eine Million Arbeitsplätze wegrationalisieren“ zeigt Kollege Erbe eine momentane Entwicklung auf, die als „himmelschreiend“ zu bezeichnen ist.

Wir haben diese Information nachstehend in ihrer Gänze zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe teilt mit:

„Vor Massenentlassungen in der Stahl- und Ölindustrie + Ölkrise: Algerien will eine Million Arbeitsplätze wegrationalisieren

http://www.unitetheunion.org/news/

http://www.unitetheunion.org/news/new-film-warns-clock-is-ticking-on-crisis-hit-steel-industry/

http://unitelive.org/steel-future-snubbed/

http://shopstewards.net/

Save Our Steel-Kampagne: 16.000 GBP

15.000 Jobs in der britischen Stahlindustrie bedroht

https://www.change.org/p/david-cameron-mp-save-our-steel-mirror-s-campaign

Die vom Daily Mirror initiierte Kampagne “Save Our Steel” hat unter den Lesern der Zeitung rund 16.000 GBP zur Unterstützung britischer Stahlarbeiter erlöst. Die Spenden sollen vor allem den Arbeitern zugutekommen, die durch die Insolvenz des thailändischen Stahlunternehmens SSI im Werk Redcar (Nordengland) ihren Arbeitsplatz verloren haben. (mirror.co.uk http://www.mirror.co.uk/news/uk-news/save-steel-campaign-raises-16000-6962405 05.12.15 und Stahl Aktuell 10.12.15)
http://www.stahl-online.de/index.php/save-our-steel-kampagne-16-000-gbp/

Up to 15,000 workers risk losing their jobs as our steel industry fights for survival.
The Mirror has launched a Save Our Steel campaign and we call on David Cameron to take decisive action to protect and revive British steel plants – before it’s too late.

https://www.facebook.com/unitetheunion1

Ölpreisverfall: BP will weltweit 4000 Stellen abbauen

12.01.2016 | 16:30 Uhr
Der britische Rohstoffriese BP baut wegen des Ölpreisverfalls weiter Personal ab. In der Förderung sollen weltweit zusätzlich 4000 Arbeitsplätze abgebaut werden, teilte das Unternehmen mit.
Davon fielen 600 über die kommenden zwei Jahre in der Nordsee weg. Im Vorjahr hatte der Konzern angesichts des Ölpreisrückgangs bereits einen Abbau von 4000 Stellen bekanntgegeben. Ende 2014 hatte der Konzern gut 84 000 Mitarbeiter/Innen der weltweiten Ölindustrie sorgt der Ölpreisverfall nicht nur für einen Umsatz- und Gewinneinbruch, sondern auch für Projektverschiebungen und den Abbau von tausenden Arbeitsplätzen. Am Dienstag setzten die Ölpreise die Talfahrt fort. Erstmals seit zwölf Jahren fielen die wichtigsten Ölpreise unter 31 US-Dollar je Barrel. Ein Umschwung ist angesichts des hohen Angebots, der eher schwachen Nachfrage und des festen Dollar nicht in Sicht. Vergangenes Jahr war die Produktion von Öl und Gas im britischen Teil der Nordsee nach Angaben des Industrieverbands Oil & Gas UK um sieben bis acht Prozent gestiegen. BP betonte am Dienstag, der Konzern bleibe der Nordsee weiter verpflichtet und sehe für sich dort langfristig eine Zukunft.

Ölpreisverfall: BP will weltweit 4000 Stellen abbauen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wirtschaft/oelpreisverfall-bp-will-weltweit-4000-stellen-abbauen-id11456815.html#plx399304263 https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.derwesten.de%2Fwirtschaft%2Foelpreisverfall-bp-will-weltweit-4000-stellen-abbauen-id11456815.html%23plx399304263

http://www.derwesten.de/wirtschaft/oelpreisverfall-bp-will-weltweit-4000-stellen-abbauen-id11456815.html https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.derwesten.de%2Fwirtschaft%2Foelpreisverfall-bp-will-weltweit-4000-stellen-abbauen-id11456815.html

BP-Pläne: Viele Jobs in Bochum sind gefährdet 12.01.2016 | 05:36 Uhr
Hunderte Arbeitsplätze drohen in der Europazentrale des Mineralölkonzerns BP in Bochum verloren zu gehen. „Wir bewegen uns auf einem schrumpfenden Markt und müssen Strukturen anpassen“, sagt BP-Sprecherin Stefanie Hansen. Wie viele Stellen in der Zentrale an der Wittener Straße, wo 1000 Beschäftigte arbeiten, in Gefahr sind, mochte sie nicht sagen. Insgesamt soll es um fast 1000 Stellen in Bochum, Gelsenkirchen und Lingen gehen, gut 300 davon allein in Gelsenkirchen.
Kurz vor Weihnachten hatte der Konzern die Betriebsräte informiert. Seit dem laufen Verhandlungen. Während sich die Bochumer Wirtschaftsförderung mit einer Erklärung zurückhält, fordern Betriebsrat und Gewerkschaft sozialverträgliche Lösungen und den „Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen“. Zudem heißt es, ein Grund für den Stellenabbau sei neben Ölpreisverfall und Kapazitäten-Überschuss das Ende eines Joint Ventures von BP und dem Ölkonzern Rosneft. Das gemeinsame Projekt wird bislang von einer „beträchtlichen Zahl von Mitarbeitern“ in Bochum geführt.
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/bp-plaene-viele-jobs-in-bochum-sind-gefaehrdet-aimp-id11455155.html https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.derwesten.de%2Fstaedte%2Fbochum%2Fbp-plaene-viele-jobs-in-bochum-sind-gefaehrdet-aimp-id11455155.html

Bloodbath at BP as 4,000 jobs go including 20% of its Scottish workforce as oil price crashes below $31 a barrel

http://www.thisismoney.co.uk/money/markets/article-3396612/Bloodbath-BP-4-000-jobs-including-20-Scottish-workforce-oil-price-crashes-31-barrel.html https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.thisismoney.co.uk%2Fmoney%2Fmarkets%2Farticle-3396612%2FBloodbath-BP-4-000-jobs-including-20-Scottish-workforce-oil-price-crashes-31-barrel.html

By Laura Chesters For The Daily Mail https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.thisismoney.co.uk%2Fhome%2Fsearch.html%3Fs%3D%26authornamef%3DLaura%2BChesters%2BFor%2BThe%2BDaily%2BMail

The dramatic rout in the price of oil has forced BP to make even deeper cuts to its global workforce, culling 4,000 jobs including more than 600 posts in its North Sea business.
The job losses across its upstream business – the oil exploration and producing part of the group – come as the price of oil collapsed to 12-year lows of below $31 a barrel yesterday.
BP (down 4.95p to 323.1p) plans to shrink the workforce in its exploration and production business to less than 20,000 by the end of this year while the 600 jobs cuts in Aberdeen and the North Sea will be completed over a two year period – meaning 20 per cent of its workforce in Scotland will be lost by 2017.

Read more: http://www.thisismoney.co.uk/money/markets/article-3396612/Bloodbath-BP-4-000-jobs-including-20-Scottish-workforce-oil-price-crashes-31-barrel.html#ixzz3xJirgxzK https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.thisismoney.co.uk%2Fmoney%2Fmarkets%2Farticle-3396612%2FBloodbath-BP-4-000-jobs-including-20-Scottish-workforce-oil-price-crashes-31-barrel.html%23ixzz3xJirgxzK

Schweineköpfe an der Spitze der Energiebranche
http://www.unitetheunion.org/news/pig-headed-edf-energy-bosses-spark-week-long-meter-workers-strike/#

‘Pig headed’ EDF Energy bosses spark week-long meter workers’ strike 05 January 2016 A week-long strike by EDF Energy workers carrying out Smart meter installations will take place next week, after Acas talks failed to make a break through due to ‘pig headed’ bosses. Unite, the country’s largest union, suspended a week’s strike in November for talks with the management to take place under the auspices of Acas, the conciliation service. However, the union said that the talks had broken down and now about 70 staff at EDF headquarters at Bexleyhealth, Kent and Canning Town, east London are due to strike from 00.01 on Monday 11 January until 23.59 on Friday 15 January. Unite regional officer Onay Kasab said: “Unite went into the Acas talks before Christmas in good faith, but they have been sabotaged by a pig headed management. –

See more at: http://www.unitetheunion.org/news/pig-headed-edf-energy-bosses-spark-week-long-meter-workers-strike/#sthash.LIiRncux.dpuf

https://twitter.com/NSSN_AntiCuts

India: BP Gets Approval to Supply Aviation Fuel

BP has got approval ‚in-principle‘ to retail aviation fuels to airlines in India.

BP had on June 11, 2014 submitted an application for authorisation to market ATF. BP used its upstream operations to claim that it had invested US$477 million in the country.

http://www.petrolworld.com/asia/item/24247-india-bp-gets-approval-to-supply-aviation-fuel https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.petrolworld.com%2Fasia%2Fitem%2F24247-india-bp-gets-approval-to-supply-aviation-fuel

Germany: Aral to Expand C-stores in 2016

http://www.petrolworld.com/convenience-retail-news/item/24233-germany-aral-to-expand-c-stores-in-2016 https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.petrolworld.com%2Fconvenience-retail-news%2Fitem%2F24233-germany-aral-to-expand-c-stores-in-2016

Ölkrise: Algerien will eine Million Arbeitsplätze wegrationalisieren + Ölpreis: Erste Analysten rechnen mit Absturz auf 10 Dollar

13.01.2016
Ölpreis: Erste Analysten rechnen mit Absturz auf 10 Dollar
Das neue Jahr ist noch keine zwei Wochen alt, da gibt es schon einen großen Verlierer: Die Ölpreise sind seit Jahresstart um rund 20 Prozent eingebrochen. Experten malen ein düsteres Bild, mit einer baldigen Erholung ist kaum zu rechnen.

http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/Experten-bearish-Oelpreis-Erste-Analysten-rechnen-mit-Absturz-auf-10-Dollar-4685889 https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.finanzen.net%2Fnachricht%2Frohstoffe%2FExperten-bearish-Oelpreis-Erste-Analysten-rechnen-mit-Absturz-auf-10-Dollar-4685889

Ölkrise: Algerien will eine Million Arbeitsplätze wegrationalisieren
http://www.afrik.com/crise-du-petrole-l-algerie-veut-supprimer-un-million-d-emplois https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.afrik.com%2Fcrise-du-petrole-l-algerie-veut-supprimer-un-million-d-emplois

Algerien befindet sich in einer ernsthaften Krise angesichts des niedrigen Ölpreises. Um die dadurch kränkelnde Staatskasse zu entlasten, greift die Regierung zu drastischen Maßnahmen, wobei u.a. der Abbau von 40% aller Stellen im öffentlichen Dienst geplant ist.
Das Erdöl macht 98% der Exporte des Landes aus, fast die Hälfte des BIP und 60% der gesamten Steuereinnahmen des Staates. Da das Land fast alles was es verbraucht, importiert, ist die algerische Handelsbilanz gekippt: 8 Milliarden Dollar Defizit in den ersten sieben Monaten des Jahres 2015, zum ersten Mal seit über 20 Jahren fällt sie so schlecht aus. Dies ist eine direkte Folge des Rückgangs der Ölpreise seit Ende 2014. Die algerische Regierung kündigte an, insgesamt eine Million Arbeitsplätze im Land zu streichen.
Der Minister für Arbeit und soziale Sicherheit, Mohamed El Ghazi, sagte, dass nach Pensionierungen in einigen Verwaltungsbereichen die Stellen nicht durch nachkommende Generationen ersetzt würden, und befristete Stellen würden nicht verlängert.
Nach Angaben der Weltbank beträgt die algerische arbeitende Bevölkerung etwa 12,3 Millionen Menschen, bei einer Bevölkerung von fast 40 Millionen. Der öffentliche Dienst stellt somit 20%. (afrik.com)

http://www.africa-live.de/oelkrise-algerien-will-eine-million-arbeitsplaetze-wegrationalisieren/ https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.africa-live.de%2Foelkrise-algerien-will-eine-million-arbeitsplaetze-wegrationalisieren%2F

http://www.heizoel24.de/heizoelpreise https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.heizoel24.de%2Fheizoelpreise

http://www.finanzen.net/rohstoffe/oelpreis https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.finanzen.net%2Frohstoffe%2Foelpreis

https://www.youtube.com/watch?v=SWFmMeFDlM8 https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DSWFmMeFDlM8

http://www.reuters.com/article/us-refineries-labor-strikes-idUSKBN0L514B20150202 https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.reuters.com%2Farticle%2Fus-refineries-labor-strikes-idUSKBN0L514B20150202

http://www.derwesten.de/wirtschaft/oelpreisverfall-bp-will-weltweit-4000-stellen-abbauen-id11456815.html https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.derwesten.de%2Fwirtschaft%2Foelpreisverfall-bp-will-weltweit-4000-stellen-abbauen-id11456815.html

https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/wirtschaft/aktuelles_berichte/Oelpreisverfall-nbsp-BP-will-weltweit-4000-Stellen-abbauen;art318,2919095 https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.ruhrnachrichten.de%2Fnachrichten%2Fwirtschaft%2Faktuelles_berichte%2FOelpreisverfall-nbsp-BP-will-weltweit-4000-Stellen-abbauen%3Bart318%2C2919095

When asked by WSWS reporters why he thought the union hadn’t called a national strike, one worker said, “Believe me, that question was asked a 1,000 times last night.” Another worker added, “If it were up to me,
we’d all be going on strike. But I’m not in charge and we don’t know what the strategy [of the USW] is.”

This year is going to be a big year for workers to fight back. I guarantee
that by 2016, if we don’t have a revolution, we surely will be on the brink of it.”

http://intsse.com/wswspdf/en/articles/2015/03/03/ind2-m03.pdf https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fintsse.com%2Fwswspdf%2Fen%2Farticles%2F2015%2F03%2F03%2Find2-m03.pdf

http://www.workers.org/articles/2015/02/17/5000-oil-workers-on-strike/ https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.workers.org%2Farticles%2F2015%2F02%2F17%2F5000-oil-workers-on-strike%2F

http://en.trend.az/casia/kazakhstan/2351119.html https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fen.trend.az%2Fcasia%2Fkazakhstan%2F2351119.html

http://www.workeer.de/jobs/ https://3c.gmx.net/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.workeer.de%2Fjobs%2F

Wolfgang Erbe“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.