Martina Haase bewirbt die Veranstaltung „Tihange – Was tun bei einem Reaktorunfall?“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Martina Haase (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase) macht vorab auf die Veranstaltung am Mittwoch, den 20.1.2016, 18 Uhr, im Haus der evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 08 – 10, 52068 Aachen, zum Thema „Tihange: Was tun bei einem Reaktorunfall?“ aufmerksam. Wir haben diese Mitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/) gepostet.

http://www.burks.de/burksblog/pix/2011/03/121103_1.jpg

(Foto aus: https://www.burks.de/burksblog/2011/03/12/vorratsdatenspeicherung-hatte-reaktorunfall-in-japan-verhindern-konnen)

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Martina Haase teilt mit:

„15.01.2016 um 12:18 schrieb Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.
(Bundesgeschäftsstelle):
[sfv-aachen] 15.1.2016

B I T T E V O R M E R K E N

Veranstaltung am 20.1.2016, 18 Uhr
im Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen

Tihange: Was tun bei einem Reaktorunfall?

Im Dezember letzten Jahres ist der Reaktor von Tihange wieder ans Netz
gegangen. Ein breites Bündnis von regionalen Initiativen hatte dagegen
demonstriert, juristische Schritte werden geprüft. Was aber passiert bei
einem Unfall im 60 Kilometer entfernten Reaktor? Wie sicher ist die
Bevölkerung in unserer Region? Gibt es einen Notfallplan oder helfen
Jodtabletten?

Folgende Experten aus unserer Region werden versuchen, diese und andere
Fragen zu beantworten:

Prof. Alfred Böcking – Mediziner IPPNW*
Knut Paul – Pressesprecher der Bundespolizei Aachen
1 Vertreter des Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie
1 Vertreter der Kommune/Feuerwehr ist angefragt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

—————————————————————————————————————–
Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.(SFV)
Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen
Tel.: 0241-511616, Fax 0241-535786
zentrale@sfv.de, http://www.sfv.de
SFV bei Twitter: @sfv_de
https://www.facebook.com/sfv.de

Telefonische Beratung: Mo-Fr 8.30 – 12.30 Uhr

Vereins- und Spendenkonto:
Pax-Bank e.G., BLZ: 37060193, Kto: 1005415019
BIC: GENODED1PAX • IBAN: DE16370601931005415019“
—————————————————————————————————————–

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.