PRYM FASHION baut 57 Arbeitsplätze ab!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir seit Jahren schon über den massiven Stellenabbau (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau) berichtet und zum aktiven Kampf dagegen aufgerufen.

Auch die ehemals so reiche Industrie-Stadt Stolberg (Rheinland) ist seit Jahren massiv vom Stellenabbau bedroht, wie Ihr es durch das Anklicken der nachstehenden Links noch einmal aufrufen könnt

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=dalli

http://www.ak-gewerkschafter.de/2013/08/02/bei-kme-stolberg-bewegt-sich-was-werden-die-kme-beschaftigten-bald-bewegt/

http://www.ak-gewerkschafter.de/2012/09/10/kme-entlasst-in-stolberg-fast-die-halfte-der-belegschaft/ !

Nunmehr ist bekannt geworden, dass die Firma PRYM FASHION (http://www.prym-fashion.com/prym/proc/docs/index.html) in Stolberg 57 Arbeitsstellen abbauen will!

Am 18.01.2011 konnte PRYM noch mit dem Einstieg in den IG-Metall-Flächenvertrag glänzen, wie wir es berichteten und wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2011/01/18/der-ak-begrsst-die-rckkehr-der-firma-prym-in-stolberg-zum-flchentarifvertrag-der-ig-metall/ !

Nun müssen von rund 200 Mitarbeiter/Innen ein Viertel in die Arbeitslosigkeit! Die Produktion von Kleinserien sollen nach Italien und Tschechien ausgelagert werden.

Daran soll jetzt ausgerechnet der damalige Einstieg in den Flächentarifvertrag sein, dessen Auslaufen die Mitarbeiter/Innen mit Streiks im Jahre 2015 verhindert haben.

Die IG-Metall und der Betriebsrat sehen das anders!

Die Geschäftsleitung der Firma PRYM FASHION verfährt hier nach dem Motto:

„WILLST DU NICHT MEIN BRUDER SEIN, SO SCHLAG ICH DIR DEN SCHÄDEL EIN!“

Darauf gibt es nur eine Antwort, wie wir als AK meinen und die lautet:

„RIEMEN AB!!!“

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://www.ak-gewerkschafter.de/wp-content/uploads/2010/10/faust1.gif

 

Share
Dieser Beitrag wurde unter IG-Metall veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.