Verstärkt weitermachen mit AKW-NEE u.a. gegen die belgischen Risse-Reaktoren und andere AKWs!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) bleiben wir selbstverständlich und hartnäckig an dem Thema „AKW-NEE“ dran, wie Ihr es beständig durch den Klick auf die Kategorie „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/), die wir bereits vor Jahren auf unserer Homepage eingerichtet haben, dran.

Im Augenblick pressieren die belgischen RISSE-REAKTOREN (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=risse-reaktoren) und die Profit-Politik von Electrabel auf Kosten von Leib, Leben und Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland, im Beneluxraum und in Frankreich.

Aber es geht noch was gegen die belgischen Risse-Reaktoren!“ Die News zur Petition „An die Belgische Atomaufsichtsbehörde: Widersprechen Sie dem Antrag auf Neustart der Risse-Reaktoren Tihange 2 und Doel 3“ hat uns seitens CHANGE.ORG (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=change+org) erreicht. Diese Mitteilung beinhaltet neben der Petition auch wichtige Hinweise zu diversen Widerstandsveranstaltungen, die wir teilweise (Lingen etc.) schon auf unsere Homepage im Rahmen anderer Beiträge gepostet hatten. Die Mahnwache am 01. Februar 2016 am Elisenbrunnen in Aachen ist neu hinzugekommen.

Wir haben die vollständige Information nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Teilnahme auf unsere Homepage gepostet.

http://www.aktivist4you.at/wordpress/wp-content/uploads/2015/02/10978641_838905099488650_6504471864024961787_n.png

(Bild aus: http://www.aktivist4you.at/wordpress/2015/02/20/fragliche-akw-sicherheit-mehr-als-16-000-feine-risse-in-den-reaktordruckbehaeltern-der-beiden-belgischen-atomkraftwerke-doel-3-und-tihange-2/)

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Mitteilung: „Es geht noch was gegen die belgischen Risse-Reaktoren:

„An die Belgische Atomaufsichtsbehörde: Widersprechen Sie dem Antrag auf Neustart der Risse-Reaktoren Tihange 2 und Doel 3, die Sie unterschrieben haben, veröffentlicht.

Es geht noch was gegen die belgischen Risse-Reaktoren
Wenn die belgischen Autoritäten geglaubt hatten, dass mit der Entscheidung die Risse-Reaktoren wieder anfahren zu lassen, nun Ruhe einkehrt, dann haben sie sich grundlegend getäuscht.
• Seit der Übergabe dieser Petition beim belgischen Innenministerium ist die Zahl der Unterzeichner um weitere 50.000 gestiegen – und wir sammeln weiter.
• Eine spontane Kundgebung flutete kurz vor Weihachten den Elisenbrunnen in Aachens City mit über 2.000 aufgebrachten Menschen.
• Durch ständige Pannen und Notabschaltungen sorgt der Betreiber Electrabel/engie selbst dafür, dass der Katastrophenschutz zum Topthema im deutschen Westen und auch in den südlichen Niederlanden geworden ist.

AKTUELL: Für den Do, 28.01.2016 (ab 18.00 h) lädt der Aachener OB Phillip ein zu einer Bürgerinfo-Veranstaltung zum Katastrophenschutz in der Aula Carolina, Pontstraße.
Mit Feuerwehrchef, Pro-Atom Prof. Allelein und Vertretern der Bürgerinitiative AAA und der Ärzteorganisation IPPNW sowie der Bürgermeisterin von Maastricht.
http://www.aachen.de/DE/stadt_buerger/politik_verwaltung/pressemitteilungen/buergerinfo-tihange.html
Kommt zuhauf, um Politik und Verwaltung auf den Zahn zu fühlen.

Die mittlerweile bundesweite Bekanntheit unseres Themas hat auch in den oberen deutschen Politiketagen zu kritischen Reaktionen geführt. Meist allerdings gepaart mit der gebetsmühlenartig vorgetragenen Absage an politische oder juristische Schritte, da Atomfragen in der EU in der Hoheit der jeweiligen Staaten läge.
Da können wir nachhelfen: Die Brennelemente für die alten belgischen Schrottreaktoren werden in der deutschen Fabrik in Lingen/ Emsland produziert. Lokale Initiativen fordern den Rückzug der Ausfuhrgenehmigungen.
Am So, 31.01 gibt es um 14.00 Uhr eine Demo vor Ort (Lingen Bhf.), der am Montag eine gewaltfreie Blockade durch Aktivisten folgen wird. http://www.anti-akw-ac.de/events/12/lingen/
Am Mo, 01.02. findet um 19.00 Uhr am Aachener Elisenbrunnen eine Mahnwache zur Solidarität mit den Aktionen im Emsland statt.

Dies wird nicht die letzte Aktion sein, mit der unsere Protest Schlagzeilen machen wird! Wir halten euch auf dem Laufenden.

Weiterlesen

http://www.change.org/p/an-die-belgische-atomaufsichtsbehörde-widersprechen-sie-dem-antrag-auf-neustart-der-rissereaktoren-tihange-2-und-doel-3/u/15133294?tk=1GfJlHQAybkg5Dbxtxv-gf8tRImqGXtjBQbeklXRyNc&utm_source=petition_update&utm_medium=email

Petition anzeigen:
http://www.change.org/p/an-die-belgische-atomaufsichtsbeh%C3%B6rde-widersprechen-sie-dem-antrag-auf-neustart-der-rissereaktoren-tihange-2-und-doel-3?utm_source=petition_update&utm_medium=email
Change.org“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.