„CAUSA OHLEN“: Kollege Klaus-Friedel Klär bietet eine humoristische Einlage in Sachen OHLEN!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) zur „CAUSA OHLEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/) eine Mitteilung des Kollegen Klaus-Friedel Klär (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=klaus-friedel+kl%C3%A4r), die wir, ob ihres witzigen Inhaltes, sowohl in die „CAUSA OHLEN“ als auch in die Kategorie „HUMOR“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/humor/) gepostet haben.

Diese Mitteilung passt so wunderschön in das Vorfeld des mit Riesenschritten herannahenden KARNEVALS und seines sogenannten „ALTWEIBERBALLS“, der auch „FETTDONNERSTAG“ genannt wird. Aber auch zum diesjährigen „ROSENMONTAGSZUG“ ist diese historische Geschichte sehr passend.

Weiteres zur „CAUSA OHLEN“ folgt in Kürze, wenn das Landgericht Aachen über einen PKH-Antrag des Franz-Josef Ohlen entschieden hat.

http://www.afw-stickerei.de/fileadmin/user_upload/AFW_Produkt_KMue_Mainz01a_08.jpg

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator- & Dirk Momber –V.i.S.d.P.G.-

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen des Gewerschafterkreises Aachen,

möchte mich noch einmal in den vorkarnevalistischen Tagen bei euch melden. Wie uns  bekannt ist, hat der Dieb des seinerzeitigen Gewerkschafterkreis-Kassenbestandes mit Namen Franz-Josef Ohlen ja wieder einmal einen Antrag auf PKH gestellt. Wenn ich in der Kategorie Ohlen auf eurer Webseite richtig nachgezählt habe, ist das die 14. Kontaktierung der Justiz in Aachen durch ihn. Bei den 13 vorausgegangenen ist er immer wieder aufgelaufen. Da können meine Kollegen und ich nur mit dem Kopf schütteln. Der Typ hängt sich auf seiner Facebookseite aus dem Fenster und überschüttet den Kollegen Manfred Engelhardt und auch die übrigen Mitglieder des Gewerkschafterkreises nur so mit Beleidigungen, zahlt seine Restschuldsumme nicht und meint auch noch, er sei im Recht. Wer versteht da die Aachener Justiz?

Das ist aus meiner Sicht eine Lachnummer, die ich durch eine weitere Lachnummer ergänzen möchte.

In einem sogenannten STADT BLOG.DE fand ich den AACHEN-BLOG und dort einen Beitrag, der überschrieben ist mit ´Regenbogen Venezia e.V. zu Gast im BERKS´.

Dieser Beitrag wurde bereits am 10.02.2013 abgelegt. Wenn ihr diesen nebst den dazugehörenden 7 Kommentaren lest, dann wisst ihr, wo ihr bei diesem Ohlen tatsächlich dran seid. Ihr könnt ihn durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt aufrufen:

http://aachen-blog.de/10.02.2013/regenbogen-venezia-e-v-zu-gast-im-berks/

Übrigens: Auf diesen AACHEN-BLOG hat mich ein Gewerkschaftskollege aus Mönchengladbach II aufmerksam gemacht, der die Sache Ohlen ebenfalls aufmerksam verfolgt. Der Kollege ist Karnevalist und kennt die rheinische Karnevalsszene bestens.

Wir schlagen sehr gerne wieder – sollte es erforderlich werden – in Aachen beim Gericht als Besucher und bei euren Protestkundgebungen vor dem Justizgebäude in Kollegialität auf! Bis dahin wünsche ich euch allen einstweilen ein dreifaches OCHE ALAAF und verbleibe in Solidarität

Klaus-Friedel Klär“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen, Humor veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.