Die ANTI-HARTZ-IV-AKTIVISTIN Inge Hannemann gibt einen wichtigen TIPP!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hatten wir seinerzeit zur Solidarität mit der ANTI-HARTZ-IV-AKTIVISTIN Inge Hannemann aufgerufen, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link in der Gänze aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=inge+hannemann !

Inge Hannemann ist weiterhin aktiv und hat sich jetzt wieder mit einem Artikel zum Thema HARTZ IV (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/hartz-iv/) öffentlich eingebracht.

http://www.die-linke-hamburg.de/typo3temp/pics/9aa0794361.jpg
Dieser Artikel der ANTI-HARTZ-IV-AKTIVISTIN Inge Hannemann, die ja bekanntermaßen ehemals Jobcenter-Mitarbeiterin war, hat ihrem Artikel einen Musterwiderspruch vom
Paritätischen Wohlfahrtsverband gegen jeden Jobcenter-Bescheid, beigefügt. Dies deshalb, weil sonst (vor allem wegen der drohenden „Rechtsvereinfachungen“) rückwirkende
Ansprüche nicht mehr geltend gemacht werden können. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf Inge Hannemanns Beitrag:

http://altonabloggt.com/2016/02/29/das-bringt-mich-weiter-wenn-nicht-jetzt-wann-dann-widerspruch-hartz-iv-bescheide/ !

Als AK sagen wir ein herzliches Dankeschön für diesen wichtigen Tipp!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Hartz IV, Sozialpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.