Martina Haase teilt mit: Belgische Justiz schmettert Dringlichkeitsantrag gegen RISSE-ATOMREAKTOREN ab! Kommt alle zur Demo nach Antwerpen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Martina Haase (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase) hat uns zum Thema „belgische RISSE-ATOMREAKTOREN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=rissereaktoren) eine brandaktuelle Information vom gestrigen Tage zum abgeschmetterten Dringlichkeitsantrag gegen die Risse-Atomreaktoren Tihange 2 /Doel 3 zukommen lassen.

Wie eigentlich nicht anders zu erwarten gewesen ist, hat die belgische Justiz den Antrag abgeschmettert!

Nachstehend haben wir die Mitteilung der Kollegin Haase direkt zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://www.bund-rvso.de/thumb.php?bild=http://www.bund-rvso.de/images/upload/atomkraft-nein-danke-fahne_bund.jpg&size=400

Martine Haase teilt mit:

„Hallo alle,

das belgische Gericht hat den Dringlichkeitsantrag von
Nucléaire Stop Kernenergie zur Sofortschließung von Tihange 2 und Doel 3
abgeschmettert, der Antrag sei zulässig, aber nicht begründet, wenn ich
das Juristenfranzösisch richtig verstehe. .Die FANC hätte ja schon alles
untersucht (ihr Obermufti Jan Bens war früh selbst bei Electrabel!).Der
Anwalt beklagt, dass man nicht wissenschaftlich an die Sache herangegangen
sei.

http://www.lalibre.be/actu/belgique/nucleaire-la-justice-donne-raison-a-electrabel-pour-redemarrer-doel-3-et-tihange-2-56e0312835708ea2d3666cf0

Die anderen Klagen , die eine dauerhafte Schließung, nach einer
wissenschaftlichen Neuuntersuchung durch echt unabhängige Expert/Innen
verlangen, werden weiter verfolgt Siehe dazu: www.not2d3.be (4-sprachig) Für die
auf dieser Webseite vorgestellte Klage von Einzelpersonen, hinter denen
aber viele belgische Umweltorganisationen, sowie einige niederländische
und deutsche Gruppen stehen, werden noch mehr Unterstützer/Innen gesucht.

Umso wichtiger, Samstag mit nach Antwerpen auf die Demo zu kommen! Busse-Abfahrtzeiten könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:
www.anti-akw-ac.de
ZÜGE 11.17 Eupen, Treffen wegen Kauf von 10-Fahrtentickets 11:05,
Welkenraedt 11:24 (nicht 11.26 wegen Bauarbeiten!)
ab Aachen 11.04 Hbf. in Welkenraedt umsteigen.

Mahnwache in Jülich vor dem Forschungszentrum Fr.11.3. 12:00
(www.westcastor.de)

Grüße, Martina“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.