US-Fracking-Firma „Cabot Oil & Gas“ muss 4 Millionen US-Dollar Entschädigung zahlen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat sich schon frühzeitig des Themas „FRACKING“ angenommen und vor dessen absoluten umweltschädlichen Konsequenzen gewarnt.

Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch dazu eine Fülle von Beiträgen dazu, die auf unserer Homepage stehen, auf:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fracking !

Mittlerweile steht fest, dass die Firma „CABOT OIL & GAS“

http://welschaviation.com/wp-content/uploads/2015/02/logo_web_cabot.jpg

(http://www.cabotog.com/) zwei Familien in USA mehr als 4 Millionen US-Dollar Entschädigung zahlen muss.

Das hat jetzt ein Gericht in Scranton (Bundesstaat Pennsylvania) entschieden!

Das Gericht befand die Firma „CABOT OIL & GAS“ für schuldig, das Grundwasser verseucht zu haben.

Die Verseuchung des Grundwassers in Susquehanna County sei, so das Gericht, durch das Fracking nach Gas in tiefen Gesteinsschichten verschmutzt worden.

http://www.bestplaces.net/images/city/4275574_pa_susquehanna_trails.png

Die beiden klagenden Familien hatten 2009 ihre Klage eingereicht, nachdem sie festgestellt hatten, dass ungewöhnlich viel Methan-Gas im Grundwasser auftrat.

Dieses Verfahren, das die beiden Familien obsiegend geführt haben, gibt großen Anlass zur Hoffnung, dass dieses Verfahren – zumindest in USA – einen präjudiziellen Charakter bekommen wird!

Es stellt außerdem unter Beweis, dass das Prinzip immer richtig ist, das da lautet:

„WER SICH NICHT WEHRT, DER/DIE LEBT VERKEHRT!“

Lasst uns weiter gemeinsam gegen das umweltzerstörende Fracking vorgehen!

Lasst uns eine gesunde Umwelt ganz klar vor einem krankmachenden Profit setzten!

Für den AK Manni Engelhardt – Koordinator –

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.