Auch AK-Mitglied Josef Vossen nimmt Stellung zum PANAMA PAPERS – SKANDAL!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu unserem Artikel über den Panama Papers-Skandal vom 05.04.2016, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen könnt http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/04/05/kapitalismus-kennt-keine-moral-wie-die-panama-papers-beweisen-nimmt-er-was-er-kriegen-kann/, hat jetzt unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Josef Vossen (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=josef+vossen) einen Kommentar geschrieben. Diesen haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

http://www.flaggen-server.de/amerika2/panamag.gif

Josef Vossen meint:

„Hallo Manni
Was sagt uns das wieder? Unsere sogenannte Demokratie ist etwas für den Arsch!
Wir werden nach Strich und Faden belogen und betrogen. Die Reichen und Super-Reichen klauen uns ´kleinen Leuten´ das Geld.
Wir müssen z. B. um 6% mehr Lohn betteln. Und andere arme Menschen, die unterhalb der offiziellen Armutsgrenze leben, wissen noch nicht einmal, ob sie Morgen noch etwas zum Essen haben. Und das nennt man Demokratie! Ich fordere unsere Bundesregierung auf,
mit aller Härte gegen diese Betrüger vorzugehen. Dieses harte Vorgehen, das ich einfordere, soll zum Wohle der armen, kleinen Leute geschehen!

Nehmt den Reichen und Superreichen und gebt es den Armen!

Mit kollegialen Grüßen.

Josef Vossen (AK-Mitglied)“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Finanzkrise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.