Zwischenbericht des Sven Giegold zur Petition gegen die PANAMA PAPERS!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir bekanntermaßen den PANAMA PAPERS-SKANDAL aufgegriffen und schonungslos kritisiert, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link in der Gänze aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=panama+papers !

Am 08. April 2016 hatten wir in diesem Zusammenhang und in einem Beitrag die Petition des Sven Giegold unter dem Titel „Europäische Kommission *PanamaPapers: Briefkastenfirmen schließen, beteiligte Banken bestrafen!“ gepostet. Den Beitrag könnt Ihr direkt durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/04/08/und-hier-kommt-die-petition-gegen-den-panama-papers-skandal-die-strikt-konsequenzen-fordert/ !Mit nachstehender, zu Eurer gefälligen geposteten Mitteilung gibt uns Sven Giegold einen Zwischenbericht zum Thema.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://www.nationalflaggen.de/images/flaggen/flagge-panama-flagge-tshirt-1x1.gif

Sven Giegold teilt mit:

 
„Unsere Petition im Bundestag

 
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

Gestern hat mein Kollege Gerhard Schick in einer starken Rede unsere Petition in den Bundestag getragen. Dort liest er Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Leviten und listet unsere Forderungen auf. Schauen Sie sich die Rede an!

Und verbreiten Sie unsere Petition weiter: www.change.org/de-panamapapers

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Sven Giegold“

Weiterlesen

https://www.change.org/p/europäische-kommission-panamapapers-briefkastenfirmen-schließen-beteiligte-banken-bestrafen/u/16236248?tk=PBXMLkV7zox0xtXcpcxG_d20-4dt9JSPPMCbiTMkYxs&utm_source=petition_update&utm_medium=email

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.