RIEMEN AB! Die IG-Metall hat nach der 3. ergebnislosen Tarifrunde den Streikhebel gezogen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir u. a. auch über die laufende Tarifrunde im Bereich der Metall- und Elektroindustrie berichtet, wie Ihr es unschwer durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/ig-metall/!

Den jüngsten Beitrag zum Thema hatten wir am 27. April 2016 gepostet. Diesen Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/04/27/trotz-derzeit-winterlicher-lage-steht-der-elektro-und-metallindustrie-und-vw-ein-heisser-streikfruehling-durch-die-ig-metall-bevor/!

Ab dem heutigen Tage (29.04.16, 00.00 Uhr) hat die IG-Metall den WARNSTREIK-HEBEL in Nordrhein-Westfalen herumgelegt.

Am gestrigen Tage ist die dritte Tarifrunde ebenfalls ob der starren Haltung der Arbeitgeber ohne Ergebnis geblieben.

Das hat den Zorn der betroffenen Kolleginnen und Kollegen entfacht!

Die IG-Metall fordert nach wie vor für die 700 000 Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie 5 Prozent. Das Arbeitgeberangebot liegt bei 2, 1 Prozent mit einer Laufzeit von 24 Monaten!

Das ist eine LACHNUMMER! Jetzt heißt es „RIEMEN AB!“

Mehr zum Thema könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link dem entsprechenden ONLINE-ARTIKEL auf der Homepage der IG-Metall entnehmen:

https://www.igmetall.de/tarifticker-21135.htm!

Wir rufen zur Solidarität mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen auf und erden fortlaufend berichten!

https://www.igmetall.de/docs_0032519_DINA5_7f09c83071df705f3cad10cb20ee118c7902525a.GIF

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, IG-Metall, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.