W. Erbe informiert: „Viele Verletzte bei den Protestaktionen gegen die französische Arbeitsmarktreform!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir ja ausführlich über die aktuellen Streiks der französischen Kolleginnen und Kollegen bis dato berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf die nachstehenden Links aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/04/01/massenprotest-gegen-die-flexibilisierung-des-arbeitsrechts-in-frankreich/

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/03/26/gegen-die-aushoehlung-des-arbeitsrechts-rufen-die-franzoesischen-gewerkschaften-zum-grossstreik-auf/ !

Heute nun erhalten wir eine aktuelle Mitteilung des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) zum Thema. Kollege Erbe teilt darin mit, dass sich die Proteste verschärfen! Die radikaleren Kolleginnen und Kollegen setzen sich in Frankreich mehr und mehr durch! Das müsste ein Alarmsignal für die französische Regierung dafür sein, dass sie diese sogenannte „ROLLE RÜCKWÄRTS IM ARBEITSRECHT“ mit den französischen Kolleginnen und Kollegen nicht machen können?

Wir bleiben am Puls der Sache und werden fortlaufend berichten! Die komplette Mitteilung des Kollegen Erbe haben wir nachstehend direkt zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „FRANKREICH“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/europa/frankreich/) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe informiert:

„Viele Verletzte bei Proteste gegen französische Arbeitsmarktreform

Bei Auseinandersetzungen mit der Polizei sind in mehreren französischen Städten mehr als hundert Demonstranten festgenommen worden. Es ging gegen die geplante Arbeitsmarktreform. Ein Polizist schwebt in Lebensgefahr.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/demos-gegen-arbeitsmarktreform-viele-verletzte-nach-protesten-in-frankreich-14205794.html https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.faz.net%2Faktuell%2Fpolitik%2Fausland%2Feuropa%2Fdemos-gegen-arbeitsmarktreform-viele-verletzte-nach-protesten-in-frankreich-14205794.html

Die Radikalen setzen sich durch

Um diese Protesthaltung zu verstehen, müssen die Deutschen tief in die französische Geschichte blicken. Seit dem Zweiten Weltkrieg ist die Arbeiterbewegung in beiden Ländern anders gepolt. Bei uns brach ihr der Nationalsozialismus den Rücken, die wenigen überlebenden Kommunisten zogen in den Osten, während die Gewerkschaften im Westen mit der Mitbestimmung in den Betrieben einen kooperativen Neuanfang wagten. Damals aber stand in Frankreich die Arbeiterbewegung auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Kommunisten und Gewerkschafter hatten die Resistance zum Sieg über die Nazis geführt. Das verschaffte ihnen über Jahrzehnte hohes Ansehen. Sie trugen wesentlich zur Gründung von Staatsmonopolen wie SNCF (Eisenbahn) und EDF (Elektrizität) bei, die bis heute Hochburgen der radikalen, ex-kommunistischen CGT-Gewerkschaft bleiben.

Eben diese CGT, einst Basis der Resistance, ist nach wie vor stärkste Gewerkschaft in Frankreich und führt Streiks und Proteste in dieser Woche an. Ihr 51. Kongress vergangene Woche in Marseille bekräftigte sogar noch die radikale nationale Protestpolitik, während eher pragmatische Betriebsgewerkschaftler, die es in der CGT auch gibt, an Einfluss verloren. Nun trifft sich CGT-Chef Philippe Martinez, ein ehemaliger Renault-Arbeiter, an diesem Donnerstag mit Delegierten der antikapitalistischen Jugendprotestbewegung Nuit debout https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fwirtschaft%2F2016-04%2Fparis-nuit-debout-bewegung-demonstrationen-place-de-la-republique , die seit dem 31. März den Platz der Republik in Paris besetzt hält, um gemeinsame Aktionen zu planen. Dabei ist auf beiden Seiten viel von Generalstreik die Rede. Als wolle und könne man das ganze Land außer Betrieb setzen.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/frankreich-proteste-hollande https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fwirtschaft%2F2016-04%2Ffrankreich-proteste-hollande

Frankreich vor der Revolution

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/schulfernsehen/frankreich-revolution-ludwigxvi-100.html https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.br.de%2Ffernsehen%2Fard-alpha%2Fsendungen%2Fschulfernsehen%2Ffrankreich-revolution-ludwigxvi-100.html

Intermittents : le théâtre de l’Odéon, à Paris, est évacué par la police

Ce théâtre était occupé par des intermittents du spectacle depuis dimanche.

http://www.francetvinfo.fr/politique/intermittents/intermittents-le-theatre-de-l-odeon-a-paris-est-evacue-par-la-police_1426721.html https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.francetvinfo.fr%2Fpolitique%2Fintermittents%2Fintermittents-le-theatre-de-l-odeon-a-paris-est-evacue-par-la-police_1426721.html

https://berthoalain.com/author/berthoalain/ https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fberthoalain.com%2Fauthor%2Fberthoalain%2F

https://berthoalain.com/2016/04/29/nuit-debout-echauffourees-place-de-la-republique-paris-29-avril-2016/ https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fberthoalain.com%2F2016%2F04%2F29%2Fnuit-debout-echauffourees-place-de-la-republique-paris-29-avril-2016%2F

http://www.jungewelt.de https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.jungewelt.de%2F

http://infopartisan.net/ https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Finfopartisan.net%2F

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html https://deref-gmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.trend.infopartisan.net%2Finhalt.html

www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

https://derefgmx.net/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fuhurunews.com%2F

Wolfgang Erbe“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Frankreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.