W. Erbe informiert: Rechtsextreme schlagen Frau bewusstlos! Morgen findet in Düsseldorf der Sozialgipfel statt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir ein weiteres Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) erhalten.

Unter dem Titel „1. Mai – Rechte Gewalt gegen die Arbeiter/Innenbewegung – Rechtsextreme schlagen Frau mit Metallrohr bewusstlos“

Weist Kollege Erbe u. a. auch auf den am morgigen 07. Mai 2016 stattfindenden SOZIALGIPFEL in Düsseldorf hin.

Das komplette Info-Potpourri haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe teilt mit:

„1. Mai – Rechte Gewalt gegen die ArbeiterInnenbewegung – Rechtsextreme schlagen Frau mit Metallrohr bewusstlos

Sozialgipfel NRW – Einladung:

http://www.dielinke-nrw.de/sozialgipfel

7. Mai 2016, von 10 – 18 Uhr

Geschwister-Scholl-Gymnasium Düsseldorf, Redinghovenstraße 41, 40225 Düsseldorf
Mit: Ulrich Schneider (Hauptgeschäftsführer Der Paritätische Gesamtverband), Inge Hannemann (Altona bloggt/MdL Hamburg), Oskar Lafontaine, Gabriele Schmidt (Leiterin ver.di Landesbezirk NRW), Dorothea Schäfer (Vorsitzende GEW NRW), Sahra Wagenknecht, Fritz Eckenga (Kabarettist)

Von hier aus weiter

Der Sozialgipfel NRW ist eine Veranstaltung von und für Menschen, die die Probleme der Gegenwart als Aufforderung zum Handeln verstehen. Die sich nicht einlullen lassen von beschönigenden Darstellungen, ohne deshalb zu resignieren. An Menschen, die noch Fragen haben. Die gemeinsam einen Weg suchen wollen, zum besseren Leben für alle. Willkommen!
Also, Lage: Sanierungsstau in Schulen, Schwimmbädern und Hochschulen, Menschen ächzen unter Hartz IV, die Armut wächst weiter, Braunkohlebagger baggern weiter, die Städte werden mit den Kosten der Unterbringung von Geflüchteten alleine gelassen, der soziale Wohnungsbau bleibt weit hinter den Anforderungen zurück… unter Rot-Grün hat sich wenig geändert und noch weniger zum Besseren.
Damit wollen wir uns nicht abfinden. Wir laden euch ein, mit uns über Alternativen nachzudenken.

Es ist Zeit für Veränderung!

Jubel bricht aus, als der sächsische Generalsekretär Uwe Wurlitzer begeistert mitteilt, dass Rechtsradikale die Maikundgebung in Zwickau mit Justizminister Maas gestört haben. Am Samstag hatte die Partei noch die linke Gewalt verurteilt. Bei rechter Gewalt ist man offenbar großzügiger.

https://www.tagesschau.de/inland/afd-parteitag-141.html

https://www.facebook.com/GegenDieAlternativeFuerDeutschland/posts/842941959144201

Rechtsextreme schlagen Frau mit Metallrohr bewusstlos
Nach der Auflösung der Demonstration attackierten zwei Rechtsextreme eine Gegendemonstrantin. Wie ein Reporter der Nachrichtenagentur „News5“ gegenüber lvz.de erklärte, stand die Frau allein und rief „Nazis raus!“ als sich zwei Männer aus dem Pulk der Rechtsextremen lösten und auf die Gegendemonstrantin zugingen. Einer der Männer schlug der Frau mit einer Metallstange, vermutlich einem Kamerastativ, auf den Kopf.

http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Rechter-Aufmarsch-in-Plauen-Polizisten-von-beiden-Lagern-attackiert

Kundgebung gestört

Rechter Mob vertreibt Minister Heiko Maas in Zwickau

Rechte Störer bei Maas-Rede in Zwickau. Der Justizminister musste einen geplanten Bürger-Dialog ausfallen lassen.

Mit Trillerpfeifen und Buh-Rufen haben Demonstranten in Zwickau den Auftritt von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) bei einer Kundgebung zum Tag der Arbeit gestört. Nach Gewerkschaftsangaben handelte es sich um eine Gruppe rechter Störer. Die Rednerbühne musste am Sonntag von der Polizei geschützt werden.

http://www.bz-berlin.de/deutschland/rechter-mob-vertreibt-minister-heiko-maas-in-zwickau

1. Mai – Rechte Gewalt gegen die Arbeiter/Innenbewegung:

http://heimattreue-niederdorf.de/2016/05/1-mai-heiko-maas-zwickau-verjagt/

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Wolfgang Erbe“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.