GdP begrüßt Bundesratsinitiative gegen Gaffer!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir die Stellungnahme des Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei – GdP –  (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/gdp/) zur Bundesratsinitiative zur Strafverfolgung von Gaffern registriert.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum entsprechenden Online-Artikel auf der Homepage der GdP:

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/DE_GdP-begruesst-Bundesratsinitiative-zur-Strafverfolgung-von-Schaulustigen- !

Die Stellungnahme des Kollegen Oliver Malchow

http://www.gdpbundespolizei.de/wp-content/uploads/2015/01/malchow_neu_400.jpg

zum Thema fand auch am gestrigen Tage (14.05.2016) Eingang im Online-Bundesjustizportal, wohin Euch der Klick auf den nachstehenden Link führt:

http://www.bundesjustizportal.de/berlin/6-berlin/gdp-begruesst-bundesratsinitiative-zur-strafverfolgung-von-schaulustigen-malchow-verhalten-sogenannter-gaffer-ist-nicht-zu-dulden.html !

Bemerkenswert halten wir in diesem Zusammenhang auch die Kritik des GdP-Vorsitzenden an der in der Vergangenheit vollzogenen „Personalausdünnung“ bei der Polizei durch die Politik!

Auch hier gilt in leichter Abwandlung das pointierte Sprichwort:

„OHNE MOOS IST AUCH BEI DER POLIZEI NICHTS LOS!“

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, GdP veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.