Kollegin Martina Haase informiert über das ANTI-AKW-WOCHENENDE (12./22.5.16)!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Martina Haase (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase) hat uns die nachstehenden Informationen zum Anti-AKW-Aktionswochenende am 21/22.5.2016 zukommen lassen.

Diese Informationen haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Teilnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „ATOMPLOLITK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik) gepostet.

http://www.scharf-links.de/uploads/pics/akw-nee-weiterkaempfen_19.jpg

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Martina Haase teilt mit:

„Hallo Leute,

aus Zeitgründen leite ich euch zu den beiden wichtigen
Anti-AKW-Terminen des kommenden Wochenendes den Wegberger Rundbrief weiter
und füge nur hinzu, dass Anfang nächster Woche ein Aachener
AKW-NEE-Rundbrief folgen wird mit einer Einladung zu einem Infoabend über
die geplante belgische Klage gegen die Risser-Reaktoren Tihange2 und Doel3,
da vielfach der Wunsch nach genaueren Infos über diese eigenständigen
Klage geäußert worden ist. (Webseite dazu www.NoT2/D3.be)

Ökogrüße, Martina

Wegberger Montagsspaziergang
Autobahn-Aktionstag von Ahaus bis Jülich und Demo in Maastricht

Hallo Atomkraftgegner/In,

nun erhältst Du die angekündigten Informationen zum Autobahn-Aktionstag
und zur Demo in Maastricht.

21.05.16: Autobahn-Aktionstag von Ahaus bis Jülich

21.05.16: Eichhörnchen-Lesung im KuBa in Jülich

22.05.16: Maastricht-Demo „Stop Tihange & Doel“

Dein Einsatz ist gewünscht. Also: Mail lesen, aufstehen, Demokleidung
anziehen, Fahne aufrollen, einpacken und los geht`s!

Atomstromfreie Grüße vom Redaktionsteam

Autobahn-Aktionstag von Ahaus bis Jülich

Du hast Dir den 21.05.2016 für diese Aktion frei gehalten und bekommst nun
endlich die versprochenen Infos. Packe am kommenden Samstag bitte Deine
Familie und/oder Deine Freunde ins Auto (@ Falko: oder auf den Sozius
Deines Motorrades) und fahre über die Autobahn nach Jülich. Auf der
Hutablage (oder bei einem zweiten Außenspiegel gern auch komplett hinter
der Heckscheibe drapiert) macht sich eine Fahne optisch sehr gut.
„Atomkraft? Nein, danke!“-Aufkleber hast Du sicherlich sowieso an Deinem
Fahrzeug.
Wir wollen die Strecke zwischen Ahaus und Jülich inspizieren und der
Bevölkerung zeigen, was zu erwarten ist, wenn 152 Castorbehälter in
wahrscheinlich 76 Straßentransporten von Jülich nach Ahaus gebracht
werden. Denn danach sieht es momentan leider aus.

Auf dem Weg nach Jülich kannst Du gern mal von der Autobahn abfahren und
von einer Brücke aus auf die Autobahn schauen, am besten mit Deiner
„Atomkraft? Nein, danke!-Fahne“ fest in der Hand.
Die Rast-/Parkplätze solltest Du ansteuern und mal eine kurze Pause
einlegen. Deinem Ideenreichtum und Deiner Kreativität darfst Du freien
Lauf lassen …

Den angefügten Pressemitteilungen kannst Du u.a. entnehmen, dass als Start
um 10:00 Uhr in Ahaus eine Kundgebung stattfinden wird und die Teilnehmer
anschließend losfahren wollen. In Duisburg werden gegen 10:30 Uhr
Fahrgemeinschaften gebildet und dann geht es auch von dort los.

Wenn Du einen Konvoi siehst, der von Ahaus oder Duisburg nach Jülich
fährt, dann schließe Dich an. Genaue Fahrtzeiten/-routen werden wir vorher
nicht bekanntgeben, denn wir wollen es der Polizei diesmal nicht so leicht
machen. Beim letzten Autobahn-Aktionstag hat die Polizei den Konvoi
nämlich mehrfach angehalten, auseinander gerissen und die LKW sehr
gründlich kontrolliert.

In Jülich angekommen, solltest Du Dein Fahrzeug abstellen und zum
Schlossplatz gehen. Dort wird um ca. 14:00 Uhr die Abschlusskundgebung
beginnen.

Stadtplan Jülich

Momentan sieht der Zeitplan wie folgt aus:

Aufbau der Stände auf dem Jülicher Schloßplatz ca. 13 Uhr.

Beginn der Kletteraktion von Cécile ca. 13.30 Uhr

Für das leibliche Wohl sorgt die Volxküche Nordeifel

Beginn der Abschlusskundgebung um ca. 14 Uhr
Begrüßung Marita Boslar „STOP Westcastor“
Prozess / Tihange Martina Haase “AKW Nee Aachen”
Redebeitrag Heiner Möllers „Kein Atommüll in Ahaus“
Lied Martina Haase „AKW Nee Aachen“
Redebeitrag Dr. Rainer Moormann “Whistleblower”
Musik Klaus der Geiger & Salossi
Redebeitrag Dr. Michael Harengerd “BUND NRW”
Statement Tom Clements

Wir haben für diese Kundgebung gut 45 Minuten eingeplant.
Anschließend gibt es noch einmal Musik von Klaus dem Geiger und Salossi.

Ende der Abschlusskundgebung gegen 15.30 Uhr

So viele Teilnehmer wie momentan bei der Aktion „Ende Gelände“ in der
Lausitz werden wir ganz sicher nicht haben; aber 30 Atomkraftgegner/innen
aus Wegberg sowie 30 aus der näheren Umgebung von Jülich und noch viel
mehr aus Aachen wären schon schön. Aus Ahaus, Duisburg und anderen Orten
werden sich viele Gegner/innen der geplanten Castortransporte auf den Weg
nach Jülich begeben.

Gemeinsam wollen wir zeigen, dass der Atommüll in Jülich ein Symbol der
weltweit ungelösten /
unlösbaren Atommüllentsorgung ist. Wir fordern, dass es keine Transporte
nach Ahaus und später in die USA geben wird. Stattdessen muss sofort in
Jülich mit dem Bau eines erdbebensicheren Lagers begonnen werden, das
allen Anforderungen eines Zwischenlagers entspricht.

Eichhörnchen-Lesung im KuBa in Jülich

Direkt im Anschluss, ab ca. 16:00 Uhr wird Cécile Lecomte im KuBa
(Kulturbahnhof) aus ihrem Buch vorlesen:

´Kommen Sie da runter!´ Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen
Alltag einer Kletteraktivistin

Anfahrt KuBa

Wenn Du Cécile Lecomte und Das Eichhörnchen in die Suchmaske Deines
Computers tippst, dann wirst Du einen Vorgeschmack darauf bekommen, was
Dich hier erwartet. Cécile hat es sogar schon zu einem Eintrag bei
wikipedia gebracht: https://de.wikipedia.org/wiki/C%C3%A9cile_Lecomte

Infos zu ihrem Buch, siehe:
http://www.eichhoernchen.ouvaton.org/de/buch.html

Maastricht-Demo „Stop Tihange & Doel“

Der Mai steht für Maastricht im Zeichen vom Protest gegen die belgischen
Atomkraftwerke in Tihange und Doel.
Die Demonstration „Stop Tihange & Doel“ findet statt am Sonntag,
22.05.2016 ab 14 Uhr am Plein 1922 (Bahnhof) und endet mit einer
Kundgebung am Maastrichter Markt.
Dort werden Vertreter aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden
sprechen. Mit dabei sind das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie,
Nucléaire Stop Kernenergie en Liesbeth van Tongeren (Tweede Kamerlid
GroenLinks).

Die Demonstration wird – abgesehen von den Organisatoren – breit
unterstützt durch die politischen Parteien von Maastricht (Seniorenpartij,
CDA, D66, SP, PvdA, PVM, VVD, MV en LPM), het Aachener Aktionsbündnis
gegen Atomenergie Aachen, Natuur en Milieu federatie Limburg, Nucléaire
Stop Kernenergie en WISE Nederland.).

Siehe http://www.anti-akw-ac.de/events/22/stop-tihange-demo-maastricht/

Die Grünen organisieren wieder Busse zur Demo:

ca. 11:00 Uhr Bonn Fernbusbahnhof
ca. 11:45 Uhr Köln Haltestelle Straßenbahn 12 „Südfriedhof“
ca. 11:30 Uhr A4 AS Kerpen „Mitfahrerparkplatz“
ca. 11:45 Uhr A4 AS Düren „Mitfahrerparkplatz“

ca. 10:30 Uhr Euskirchen HBF
ca. 11:15 Uhr Schleiden-Gemünd
ca. 11.45 Uhr Simmerath

ca. 12:15 Uhr Aachen HBF Bahnhofsvorplatz

ca. 13:15 Uhr Ankunft in Maastricht (14:00 Uhr Demobeginn)
ca. 16:15 Uhr Rückfahrt

die Anmeldung erfolgt hier

PS:

Falls Du am 21.04.16 den Beitrag auf WDR 5 verpasst haben solltest, dann
klicke mal auf Stadtgespräch

(unten auf der Seite gibt es die Möglichkeit zum Download)“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.