Kollegin Martina Haase ruft zur Spende für die Klage gegen die Risse-Atomreaktoren auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK-) Mitglied Martina Haase (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase) ruft zur weiteren Spende für die Klage gegen die belgischen Risse-Atomreaktoren auf.

Wir haben Ihren Spendenaufruf nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage und in die Kategorie „ATIOMPOLITIK (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Martina Haase teilt mit:

„Liebe AKW-Gegner/Innen aus den sozialen Bewegungen etc.,
um die, in mehreren meiner Rundbriefe erwähnte, geplante Klage belgischer
Umweltschützer/innen gegen die Risse-Reaktoren www.noT2D3.be
(4-sprachig) noch vor den Justizferien im Sommer einreichen zu können,
braucht die Kläger/innengruppe noch mehr finanzielle Absicherung. Bitte
tragt dazu bei,
1) mit viel oder wenig Geld,
Empfänger: noT2D3.be
IBAN : BE43 0689 0555 0601 (BIC : GKCCBEBB)
Adresse : Liège, Belgique, ( Banque Belfius)
2) durch weiterleiten des Spendenaufrufes. Direkt über eure Kontakte aber
auch durch seine Unterzeichnung auf change.org, weil er nur so die vielen
erreicht, die nicht in anderen erreichbaren Verteilern sind:
Belgische Klage gegen die Risse-Reaktoren unterstützen! oder
https://www.change.org/p/alle-die-die-gaugefahr-von-tihange-2-und-doel-3-stoppen-wollen-belgische-klage-gegen-die-rissereaktoren-unterstützen
ggf. kopieren und oben eingeben, wenn der Link nicht direkt klappen sollte.
Manche kritisieren zwar change.org, wegen zu viel Datenweitergabe, ich
halte es doch für eine nützliche Plattform für Aufrufe und bespitzelt
werden wir so oder so…Die große Stop-Tihange und Doel Petition von
letztem Jahr hätte woanders auch nicht so leicht 267000 Unterschriften
erreicht.
3) Seid ihr in einer Organisation, Parteigruppe, Gewerkschaft oder auch in
einer Institution aktiv, versucht doch bitte auch, diese wenn irgend
möglich als Unterstützerin zu gewinnen. es bedarf dazu lediglich einer
Erklärung, die Klage zu unterstützen und einer, sei es auch kleinen
Spende. (Die Erklärung könnt ihr an die auf der Webseite angegebene
Adresse schicken oder auch an mich mit Angabe der Spendenhöhe. Gut ist
auch einer Verlinkung der Webseite der Kläger/innengruppe noT2D3.be auf
der eigenen.
Die geplante Infoveranstaltung mit einem Referenten aus der
Kläger/Innengruppe wird entweder Sa 4.6. 12:00 oder am Abend davor
stattfinden, genauer Termin folgt baldmöglichst.
Vielen Dank im Voraus für eure Mühen, Ökogrüße, Martina Haase“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.