„CAUSA OHLEN“: Kollege Josef Vossen nimmt zum juristischen Possenspiel um den Kassendieb Franz-Josef Ohlen Stellung!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied, der Kollege Josef Vossen, hat einen Kommentar in die „CAUSA OHLEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen) geschrieben. Konkret nimmt er dabei Bezug auf den Artikel zum Kassendieb Franz-Josef Ohlen vom 07. Juni 2016, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/06/07/causa-ohlen-aktuelles-zum-kassendieb-franz-josef-ohlen-und-dessen-unendlichen-lauf-vor-die-juristischen-pumpen/ !

Den Kommentar des Kollegen Vossen haben wir in ungekürzter Fassung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator- & Dirk Momber –V.i.S.d.P.G.-

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/41Fo8KAES1L._AC_UL160_SR160,160_.jpg

Kollege Josef Vossen meint:

„Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

eigentlich verschlägt es einem den Atem, wenn man erleben muss, was die Justiz hier auf Antrag eines Kassendiebs so alles veranstaltet.

Das reizt mich ganz einfach dazu, einen Satz in Reim dazu zu verfassen, und der lautet:

JUSTITIA, JUSTITIA, ES IST NICHT IMMER ALLES KLAR! Und dann dazu dreimal kurz gelacht: HA, HA. HA!

Das, was hier um den Kassendieb Franz-Josef Ohlen juristisch veranstaltet wird, ist aus Sicht gestandener Gewerkschafter ein reines Possenspiel auf Kosten der Steuerzahler! Aber das muss wohl in einer ´Bananenrepublik´ so sein, oder?

Mehr ist dazu nicht zu sagen, außer, dass ich mich für derartiges Handeln dieser Justiz in unserer vorgeblichen Demokratie schäme!!!

Mit kollegialen Grüßen Josef Vossen (AK-Mitglied)“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.