Wolfgang Erbe informiert: Großdemo, Streiks und Barrikaden in Paris! TELEKOM investiert dreistelligen Millionenbetrag in NAURUS-Massenüberwachungstechnologie!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erhalten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) das aktuellste Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang´+erbe). Wolfgang informiert über die heutige Großdemonstration in Paris mit Streiks und Blockaden unter dem Titel: „Frankreich – Streiks und Blockaden heute in Paris und in den Regionen“. Das passt sehr gut in unsere lückenlose Berichterstattung über die Widerstandsaktionen der französischen Kolleginnen und Kollegen gegen den beabsichtigten Arbeitsrechts- und Sozialabbau der französischen Regierung, die Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/europa/frankreich/ !

Ein weiteres wichtiges Informationsthema des Kollegen Wolfgang Erbe ist betitelt mit: „Telekom steckt dreistelligen Millionenbetrag in Narus-Massenüberwachungstechnologie!

Das komplette Info-Potpourri haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe informiert:

„Frankreich – Streiks und Blokaden heute in Paris und in den Regionen + Telekom steckt dreistelligen Millionenbetrag in Narus Massenüberwachungstechnologie

Großdemonstration in Paris am 14. Juni 2016

Über die geplante Großdemonstration am 14. Juni 2016 in Paris, das Für und Wider, aber auch über die Ereignisse drum herum, schreibt Bernhard Schmid aus Paris sehr detailliert und kenntnisreich:

„Vorausblick auf eine möglicherweise entscheidende Woche

Die laufende Woche bringt neue Demonstrationen, jedoch nur auf dezentraler Ebene und ohne ausdrücklichen Aufruf der sieben größeren Gewerkschafts- und Jugendverbände, welche seit nunmehr drei Monaten in der die Proteste tragenden intersyndicale (sinngemäß: dem gewerkschaftsübergreifenden Kartell) zusammengeschlossen sind.

Letztere – also die intersyndicale – ruft erst für den Dienstag, 14. Juni 2016 wieder ausdrücklich zu einem „Aktionstag“ auf. Dieses Mal mit neuen Modalitäten: Die Menschen sollen aus ganz Frankreich zu einer Zentraldemonstration nach Paris kommen. Dies hat es zuletzt in der letzten Maiwoche 2003 im Kampf gegen die mittlerweile vor-vor-vor-vorletzte „Rentenreform“ in Frankreich gegeben, damals mit einer Million Teilnehmenden.

Nun stellt sich allerdings die Frage nach der Sinnhaftigkeit dieser Strategie, die derzeit in Kreisen von radikaleren Gewerkschafter/inne/n – denen wirklich an einer Ausweitung der Proteste und an einem politischen Sieg über Regierung und Kapitel zum „Arbeitsgesetz“ gelegen ist – kontrovers diskutiert wird. Etwa in dem Kreis von Postbediensteten, Eisenbahnern, Prekären, Nuit debout-Aktivist/inn/en (etwa von der „Kommission Generalstreik“ der Pariser Platzbesetzung) und einigen Anderen, welcher an den letzten beiden Sonntagen – 22. und 29. Mai – zu nichtöffentlichen Treffen in dem Theater La Belle étoile in Saint-Denis zusammenkam. („A la belle étoile“ bedeutet eigentlich „Unter freiem Himmel“. Dieses selbstverwaltete Theater gehört der linken Künstler/innen/gruppe Jolie Môme, „Süßes Kind“, die eine wichtige Rolle u.a. in der Bewegung der intermittens du spectacle oder diskontinuierlich Beschäftigten des Kulturindustrie spielt.)

https://wolfwetzel.wordpress.com/2016/05/31/grossdemonstration-in-paris-am-14-juni-2016/

Frankreich – Streiks und Blokaden heute:

Boulogne : des accès vers le centre-ville et Capécure à nouveau bloqués par les manifestants

Par la rédaction pour La Voix du Nord http://www.lavoixdunord.fr/ , Publié le 13/06/2016 – Mis à jour le 13/06/2016 à 10:57

Depuis dimanche soir 22 h, de nouveaux barrages routiers ont été installés aux abords de Boulogne-sur-Mer par l’intersyndicale en lutte contre la loi Travail.

Ce lundi matin, les poids lourds sont bloqués autour du rond-point des oies à Outreau et aux abords de Capécure. Les voitures passent par des barrages filtrants.

Des échauffourées entre manifestants et routiers

Des routiers auraient perdu patience ce lundi matin en se retrouvant à nouveau bloqués avant Capécure. Selon le groupe des Jeunes en lutte, un chauffeur aurait tenté de forcer un barrage de pneus et un autre les aurait menacés avec un club de golf.

L’ambiance était revenue au calme ce lundi matin vers 9h, alors que de nombreux camions étaient toujours bloqués.

La manifestation doit durer jusqu’à midi.

http://www.lavoixdunord.fr/region/boulogne-des-acces-vers-le-centre-ville-et-capecure-a-ia31b49030n3568355

La fronde contre la loi El Khomri continue mais la CGT calme le jeu

Loi Travail – Social

http://www.ladepeche.fr/article/2016/06/10/2362804-fronde-contre-loi-el-khomri-continue-cgt-calme-jeu.html

Publié le 13/06/2016

Grève des bus aujourd’hui et manif dans la rue demain

http://www.ladepeche.fr/article/2016/06/13/2364167-greve-bus-aujourd-hui-manif-rue-demain.html

http://france3-regions.francetvinfo.fr/midi-pyrenees/haute-garonne/toulouse/greves-manifs-blocages-nouveau-jeudi-noir-contre-la-loi-el-khomri-toulouse-et-dans-la-region-1006471.html

http://www.la-croix.com/Economie/Social/Loi-travail-un-si-long-conflit-2016-06-12-1200768088

http://pcfarras.over-blog.com/

http://www.cgt.fr/Votation-citoyenne-le-retrait-de.html

https://gauchedecombat.net/2016/06/10/leuro2016-va-te-faire-foot/

Narus ist der weltgrößte Hersteller von Massenüberwachungstechnologie https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberwachung (engl. mass surveillance). Die Tochtergesellschaft von Boeing https://de.wikipedia.org/wiki/Boeing entwickelt und vertreibt unter anderem Echtzeit-Analytik-Software für Netzwerke für Signals-Intelligence https://de.wikipedia.org/wiki/Signals_Intelligence -Anwendungen (enterprise class Spyware https://de.wikipedia.org/wiki/Spyware ).[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Narus#cite_note-1 [2] https://de.wikipedia.org/wiki/Narus#cite_note-2 Das Unternehmen kam 2004 in die Medien, als bekannt wurde, dass in einem Supercomputersystem, der NarusInsight, bei einem Internet-Backbone https://de.wikipedia.org/wiki/Internet-Backbone in San Francisco https://de.wikipedia.org/wiki/San_Francisco sämtliche Daten nahezu in Echtzeit für die National Security Agency https://de.wikipedia.org/wiki/National_Security_Agency (NSA) überwacht. Das aktuelle Produkt (2013) Narus nSystem soll nach eigenen Angaben eine Komplettlösung inklusive multidimensionaler Datenbank, Kompression von großen Datenmengen und Forensik-Portal bereitstellen.[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Narus#cite_note-ct-2013-16-3

https://de.wikipedia.org/wiki/Narus

Biere 2: Telekom steckt dreistelligen Millionenbetrag in Rechencenter

[Die Telekom lädt zur Videokonferenz.] Die Telekom lädt zur Videokonferenz. (Bild: Deutsche Telekom/Screenshot: Golem.de)

Cebit 2016 http://www.golem.de/specials/cebit-2016/

Die Deutsche Telekom http://www.golem.de/specials/telekom/ kündigt eine hohe Investition in ihr Rechenzentrum http://www.golem.de/news/biere-2-telekom-steckt-dreistelligen-millionenbetrag-in-rechencenter-1603-119674.html# in Biere, Sachsen-Anhalt, an. Das sei durch die Partner Huawei http://www.golem.de/specials/huawei/ , Microsoft http://www.golem.de/specials/microsoft/ und Cisco http://www.golem.de/specials/cisco/ schon voll und es gelte, Biere 2 auszubauen.

Die Deutsche Telekom wird einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag in ihr Rechenzentrum in Biere investieren. Das sagte Reinhard Clemens http://www.telekom.com/medien , der Leiter der Geschäftskundensparte T-Systems am 10. März 2016. „Das Rechenzentrum Biere 1 ist eigentlich schon voll. Darum investieren wir einen dreistelligen Millionenbetrag in den nächsten Jahren in Biere 2“.

„Es handelt sich bei Biere 2 um einen Neubau“, sagte Clemens Golem.de auf Anfrage. Gegenwärtig stünden 10.000 Server in dem Rechenzentrum. Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein, wenn alle erforderlichen Genehmigungen vorliegen.

Der Netzbetreiber hat verschiedene Partnerschaften in dem Bereich: die Open Telekom Cloud http://www.golem.de/news/biere-2-telekom-steckt-dreistelligen-millionenbetrag-in-rechencenter-1603-119674.html# auf Basis von Huawei-Hardware, die vCloud von VMware und die Microsoft-Cloud für Azure. Während das Huawei-Cloud-Produkt im niedrigen Preissektor angesetzt sein wird, liegt die Cisco Intercloud eher im Premium-Bereich.

Biere soll gemeinsam mit dem Magdeburger Standort als Twin-Core-Rechenzentrum funktionieren, bei dem Daten http://www.golem.de/news/biere-2-telekom-steckt-dreistelligen-millionenbetrag-in-rechencenter-1603-119674.html# in der Magdeburger Altanlage gespiegelt werden. Mit dem Ausbau zum Twincore-Rechenzentrum sollten laut einem früheren Bericht http://www.golem.de/news/deutsche-telekom-groesstes-rechenzentrum-deutschlands-wird-eroeffnet-1407-107623.html 100 Arbeitsplätze in Biere und weitere 30 neue Jobs in Magdeburg entstehen. Im laufenden Jahr soll der deutsche Markt für Informationstechnologie http://www.golem.de/news/biere-2-telekom-steckt-dreistelligen-millionenbetrag-in-rechencenter-1603-119674.html# , Telekommunikation und Unterhaltungselektronik erstmals die Marke von 160 Milliarden Euro knacken. Die Umsätze wachsen um 1,7 Prozent verglichen zum Vorjahr auf 160,2 Milliarden Euro. Diese Prognose veröffentlichte der Digitalverband Bitkom heute im Vorfeld der Cebit, die am Montag, dem 14. März 2016 in Hannover beginnt.

Telekom will zweite Halbzeit gewinnen

Clemens sagte: „Das Thema lautet: Wir sind in der zweiten Halbzeit der Digitalisierung.“ Es sei darüber gesprochen worden, dass die erste Halbzeit verloren sei, hier fielen Namen wie Google und Facebook. „Doch die zweite Halbzeit gewinnen wir. Die Stichworte lauten Cloud, Connectivity und Netz.“ Die Telekom wolle die Nummer 1 zumindest im europäischen Cloud-Markt werden. Die Lösung von Huawei sei preiswert und „von der Stange“. Zu Beginn der Cebit startet die Telekom mit Huawei die Open Telekom Cloud.

SAP http://www.golem.de/news/biere-2-telekom-steckt-dreistelligen-millionenbetrag-in-rechencenter-1603-119674.html# werde neuer Partner für die Open Telekom Cloud (OTC) und als erster Kunde zum Marktstart habe das Kernforschungszentrum Cern angekündigt, Leistungen zu nutzen. Im Vorfeld hätten bereits rund 200 Kunden die Betaversion getestet und Rückmeldungen zum Produkt gegeben.

„Seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist der Bedarf an Cloud-Lösungen nach deutschem Datenschutz rasant gestiegen. So setzte die Telekom im Jahr 2015 1,3 Milliarden Euro mit Cloud-Leistungen konzernübergreifend um – ein Plus von 30 Prozent“, erklärte das Unternehmen.

http://www.golem.de/news/biere-2-telekom-steckt-dreistelligen-millionenbetrag-in-rechencenter-1603-119674.html

Störung bei Telekom

Veröffentlicht 13.06.2016 10:21:04
Von: allestörungen
Telekom hat seit 10:21 Uhr eine Störung. Haben Sie auch Probleme? Schreiben Sie unten einen Kommentar.

13. Juni 2016 Übersicht aller Störungen

http://allestörungen.de/stoerung/deutsche-telekom/nachrichten/52491-stoerung-bei-telekom

Narus: Wer die Prism-Technologie herstellt

[Narus stellt seine Überwachungstechnik vor.] Narus stellt seine Überwachungstechnik vor. (Bild: Narus)
Der weltgrößte Hersteller von Überwachungstechnik, Narus, soll die Technik http://www.golem.de/news/narus-wer-die-prism-technologie-herstellt-1307-100432.html# für das NSA-Programm Prism http://www.golem.de/specials/prism/ produzieren. Der Auslandsgeheimdienst BND hat sie laut einem Medienbericht gekauft und setzt sie seit Jahren selbst ein.

http://www.golem.de/news/narus-wer-die-prism-technologie-herstellt-1307-100432.html

https://berthoalain.com/author/berthoalain/

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

https://www.academycologne.org/de/program/upcoming/

Wolfgang Erbe“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Frankreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.