Unser AK-Mitglied Martina Haase informiert aktuell zur Waldbesetzung gegen Atomendlager!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Martina Haase (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase) hat uns seitens der Anti-Atom-Initiativen Bure, zu der wir am 16.06.2016 einen Artikel posteten (http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/06/16/aufruf-zum-waldspaziergang-am-19-juli-2017-gegen-den-atomaren-kahlschlag/), einen Aufruf zur Waldbesetzung gegen Atomendlager in deutscher Fassung zukommen lassen.

Diesen haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://antiatomnetz-trier.de/wp-content/uploads/2013/08/bure-stop-aufkleber.png

Martina Haase informiert:
„Moin,

ich habe den Aufruf der Besetzer*innen der atomaren Endlagerbaustelle
im Wald von Mandres-en-Barrois übersetzt und mit einer  Einleitung
versehen.
Die Aktivist*innen freuen sich über Unterstützung, sei es durch Besuche
vor Ort („luftiger Protest“ ist auch erwünscht, wie mir mitgeteilt
wurde), Solidaritätserklärungen, dezentrale Aktionen, etc.

Die Übersetzung ist schon mal hier veröffentlicht:
http://blog.eichhoernchen.fr/post/Bure-Waldbesetzung-gegen-atomaren-Kahlschlag
und hier:
http://www.robinwood.de/wordpress/blog/energie/2016/06/bure-waldbesetzung-gegen-den-atomaren-kahlschlag/

gerne zum Weiterverbreiten, sei es durch Verlinkung oder Copy & paste

Gruß

Cécile“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.