AK-Mitglied Josef Vossen kommentiert den BREXIT!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Thema „BREXIT“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=brexit) hatte wir am gestrigen Tage (24.06.2016) einen Beitrag unter dem Titel „Unsere Prognose: Der BREXIT wird die internationale Finanzkrise verschärfen!“ verfasst, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt aufrufen könnt:
http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/06/24/der-brexit-wird-die-internationale-finanzkrise-verschaerfen/ !

Unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreismitglied, der Kollege Josef Vossen, hat uns zum Thema „BREXIT“ den nachstehenden Kommentar zukommen lassen, den wir zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorien „EUROPA“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/europa/) und „FINANZKRISE“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/finanzkrise/) gepostet haben.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

http://images.finanzen.net/mediacenter/unsortiert/brexit-thinglass-shutterstock-660-12.jpg

Bild aus: http://images.finanzen.net/mediacenter/unsortiert/brexit-thinglass-shutterstock-660-12.jpg)

Kollege Josef Vossen meint:

„Was nun Europa?
Wer ist die nächste Nation innerhalb der EU, die geht? Das Europa für die Menschen hat versagt! Das beweist dieser BREXIT. Seitens Polen, Ungarn, Frankreich, also die EU-Staaten, wo die Nationallisten sitzen, droht weitere Gefahr. Und Deutschland? Ja, das ist ein ´Großes Fressen´ für die AFD. Die Menschen werden einfach nicht schlau. Geht es dem Esel zu wohl, dann geht er auf das Eis. Braucht man wieder Krieg, oder was sollen die NATO-Manöver mit Zustimmung durch die EU sonst bedeuten? Die jüngste Geschichte zeigt uns wieder, dass man nichts dazu gelernt hat. Vielleicht denken auch einige, wir hätten nun zu lange in Frieden gelebt, oder irre ich da? Ich hoffe und wünsche mir, dass das übrige Europa aus diesem BREXIT lernt und alles dafür tut, dass sich der Zusammenhalt lohnt und für die arbeitenden Menschen auszahlt. Dann können wir nämlich wirklich FREI über alle Grenzen innerhalb der EU fahren. Ich wünsche Großbritannien alles erdenklich Gute! Aber ich bin davon überzeugt, dass in absehbarer Zeit eine noch ´größere Bombe´ innerhalb der EU platzen wird. Nur die Wachsamkeit und die Bereitschaft für ein EUROPA der arbeitenden Menschen einzutreten, könnte dies verhindern. Also, liebe Kolleginnen und Kollegen, bleibt wachsam!

Josef Vossen (AK-Mitglied)“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Finanzkrise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.