Kleinkind in Not! Engagiert Euch bitte für den kleinen Taim!!!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nunmehr haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) den NOTRUF einer Mutter über CHANGE.ORG (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=change.org) erhalten.

Dieser ist betitelt mit „Kleinkind in Not“!

Darin setzt sich Caroline Klapper für den kleinen Taim ein!

Dieser NOTRUF geht ans Herz! Aus diesem Grunde haben wir ihn nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage und in die Kategorie „PETITIONEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/petitionen/) gepostet.

Bitte engagiert Euch alle für den kleinen Taim!

Hier noch einmal ein Video zur Gesamtproblematik der Kinder in Syrien:

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Der Notruf der Caroline Klapper für den kleinen Taim:

 

„Hallo Manfred,

schenken Sie mir ein paar Minuten Ihrer Zeit? Diese Geschichte ist für mich in den letzten Tagen zu einer echten Herzensangelegenheit geworden. Es geht um zwei Kinder mit Down-Syndrom, die in zwei völlig unterschiedliche Welten hineingeboren wurden:

Meine Tochter Marie hatte das riesengroße Glück, in Deutschland geboren zu sein. Der kleine Taim hingegen kam in Syrien, in der vom Krieg zerbombten Stadt Homs auf die Welt, wo ihm keiner so richtig helfen kann.

Die ersten fünf Monate im Leben meiner Tochter bin ich durch die Hölle gegangen. Sie war zu schwach, sie konnte nicht richtig trinken, nahm nicht zu und war immer nur müde. Dann kam es zur erlösenden Operation. Heute ist alles anders. Der mit dem Down-Syndrom einhergehende Herzfehler konnte korrigiert werden. Meine Tochter begann zu trinken und lächelte wieder. Wir haben angefangen, wirklich zu leben! Was für ein riesengroßes Glück!

Auch Taim wurde operiert. Wer es nicht selbst erlebt hat, kann sich kaum vorstellen, wie dieser Moment ist, wenn das eigene Kind in den OP gebracht wird. Wenn man das Leben seines Kindes in fremde Hände gibt und dann einfach nur warten kann. Besonders tragisch ist, wenn ein solcher Eingriff erfolglos bleibt. Diesen Moment musste Taims Mutter bereits sechsmal erleben. In Zeiten, in denen an jeder Ecke Terror und Krieg drohen, nehmen die Sorgen für sie kein Ende.

Manfred, ich bitte Sie von ganzem Herzen, lesen Sie sich meine Petition durch und helfen Sie Taim durch Ihre Unterschrift.

https://www.change.org/p/taim-aus-syrien-braucht-dringend-medizinische-hilfe-in-deutschland-auswaertigesamt?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=612875&alert_id=HussWHVekv_pFuFSdZkexBQNl4DoFWylcBaCxReAE8d6PNwDEyIxgU%3D

Wie kann Taims Mama das alles aushalten? Ihr geliebter Mann ist nach Deutschland geflohen, um eine sichere Zuflucht für seine Familie zu finden. Wie erträgt es der Vater, dass sein Antrag auf Familiennachzug nicht zügig bearbeitet wird?

Bitte unterzeichnen Sie meinen Appell an Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, Taim und seine Familie möglichst schnell nach Deutschland zu bringen!

https://www.change.org/p/taim-aus-syrien-braucht-dringend-medizinische-hilfe-in-deutschland-auswaertigesamt?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=612875&alert_id=HussWHVekv_pFuFSdZkexBQNl4DoFWylcBaCxReAE8d6PNwDEyIxgU%3D

Gemeinsam können wir erreichen, dass Taim die richtige Behandlung bekommt.

Herzliche Grüße,

Caroline Klapper“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.