Die GDL fordert: „Schluss mit der Schrumpfkur des Schienennetzes!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) begrüßen wir die Forderung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sehr, die deren Vorsitzender Claus Weselsky

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/75/Claus_Weselsky_2015-01_B.jpg/220px-Claus_Weselsky_2015-01_B.jpg

(Foto aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Weselsky)

unter dem Titel „SCHLUSS MIT DER SCHRUMPFKUR DES SCHIENENNETZES“ aufgestellt hat.

Die GDL (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/gdl/) hat mit Datum vom 09. Juli 2016 einen entsprechenden Online-Artikel auf ihrer Homepage gepostet, den es in Bezug auf diese Forderung anzuklicken lohnt. Wir haben Euch nachstehend einen Link mit gepostet, der Euch nach dem Anklicken direkt zu diesem Artikel führt:

http://www.gdl.de/Aktuell-2016/VorausEditorial-1465470530 !

Dieser Forderung der GDL schließen wir uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) vorbehaltlos an.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter GdL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.