„CAUSA OHLEN“: Andreas Trebs kommentiert!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Andreas Trebs (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=andreas+trebs) hat einen  Kommentar zum Beitrag „CAUSA OHLEN: Von der Justiz-Politik in NRW könnte sogar noch Pontius Pilatus lernen!“
(http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/07/11/causa-ohlen-von-der-justiz-politik-in-nrw-koennte-sogar-noch-pontius-pilatus-lernen/) verfasst.

Diesen Kommentar haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die „CAUSA OHLEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator- & Dirk Momber –V.i.S.d.P.G.-

 

Andreas Trebs meint:

 

Hallo Leute,

 
wenn wir uns die Briefe der Staatsanwaltschaften und des Justizministeriums NRW genau anschauen, sind die Unterzeichner nicht direkt erkennbar, nämlich in der Weise,
dass die Angestellten nicht in ihrem vollen Namen unterzeichnen. Das zeigt uns, dass
sie eigenständig oder von Diktat ihrer Vorgesetzten die Texte
verfasst haben. Da nutzt auch kein verschleierndes ´im Auftrag´ als Zusatz.
Hierüber sollte man/frau einmal nachdenken. http://www.buttonfee.de/images/product_images/info_images/13-008.jpg
Grüße

 
Andreas Trebs“

http://www.videoload.de/images/WUHosting13/images/concorde_telemuenchen/pic_1485265.jpg

(Bild aus: http://www.videoload.de/film/asterix-obelix-im-auftrag-ihrer-majestaet/9208205928594673404)

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.