Fred Maintz teilt mit: „PANEM ET CIRCENSES“ und die Sozialgesetzgebung wird verschäft!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns eine weitere und wichtige Mitteilung des Kollegen Fred Maintz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fred+maintz) erreicht.

Der Kollege Maintz prangert darin die schlimmen politischen Beschlüsse während der Fußball-EM an.

Für uns als AK zeigt sich darin, dass die Politik und das Kapital in der „BANANENREPUBLIK DEUTSCHLAND“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bananenrepublik+deutschland) getreu dem römischen Führungsprinzip „PANEM ET CIRCESES“ (Brot und Spiele) verfährt. Der Jan Böhmermann (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=jan+b%C3%B6hmermann) der Römerzeit, der Satiriker JUVENAL (60 bis 130 v. Chr.), hat dieses Prinzip schon vor 2000 Jahren satirisch belichtet.

http://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-einst-bestimmte-es-das-romische-volk-uber-alles-die-herrschaft-die-amter-und-die-legionen-juvenal-118652.jpg

Aber leider haben wir bis dato als Volk daraus noch nichts gelernt, oder haben dieses Prinzip der Macht noch nicht richtig verstanden!?

Den kritischen Artikel des Fred Maintz haben wir nachstehend in seiner Gänze zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Fred Maintz teilt mit:

„Liebe Kolleginnen, liebe Kolleginnen,

während der Fußball-EM wurden (unter Anderem) folgende politische
Beschlüsse zu schweren Lasten großer Teile der Bevölkerung gefasst:

1.) das Hartz4-„Rechtsvereinfachungsgesetz“ mit den Stimmen von CDU/CSU,
SPD (und Grünen im Bundesrat) unter Anderem mit der Verschärfung von
Niedriglohn-Zwangsarbeit („1€-Jobs“) und Sanktionen gegen Betroffene. Dazu
die Stellungnahme der LINKE-Politikerin Inge Hannemann (ehemalige
Hartz4-kritische Jobcenter-Mitarbeiterin) und der sozialpolitischen
LINKE-MdB Katja Kipping:

http://www.inge-hannemann.de/nc/politik/aktuell/detail/artikel/hartz-iv-bleibt-verschaerft-bundesrat-stimmt-neunter-gesetzaenderung-zu/

http://www.katja-kipping.de/de/article/1109.besch%C3%A4mend.html

Vermutlich ist dieses Verschärfungsgesetz mal wieder grundgesetzwidrig,
aber da müsste erst mal jemand eine Verfassungsklage aufsetzen und selbst
dann dauert es bis zum Urteil Monate bis Jahre.

2.) das „Integrationsgesetz“ mit den Stimmen von CDU/CSU und SPD, das
(mindestens) voll auf der repressiven Hartz4-Linie liegt (unter Anderem
Ortszuweisungen und Ausweitung des Niedriglohn-Zwangsarbeitssektors). Dazu
die Stellungnahme der migrationspolitischen LINKE-MdB Sevim Dagdelen:

http://www.sevimdagdelen.de/soziale-offensive-fuer-alle-statt-kleiner-integrationspauschale/

3.) die Mobilisierung der deutschen Bundeswehr (dafür zuständig ist die
Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD) an der Grenze zu Russland (im Rahmen
der NATO). Dazu ein Beitrag des ehemaligen UdSSR-Präsidenten Gorbatschow,
der der NATO korrekterweise Kriegstreiberei vorwirft:

http://www.n-tv.de/politik/Gorbatschow-wirft-Nato-Kriegstreiberei-vor-article18161076.html

4.) eine beschlossene „Konzessionsrichtlinie“ der EU-Kommission (das ist
die Vertretung der EU-Regierungen, in der die deutsche Bundesregierung aus
CDU/CSU und SPD eine wesentliche Rolle spielt) zur Durchsetzung der
europaweiten Privatisierung der Wasserversorgung. Damit wurde testweise
schon in einer portugiesischen Kommune begonnen mit der Folge einer
Ver4fachung der Wasserpreise für die dortige Bevölkerung. Dazu ein
TV-Beitrag in der ARD-Sendung „Monitor“:

https://www.facebook.com/wirliebenaersche/videos/1822677061295911/

Zum Schluss noch der gute Kabarettist Volker Pispers, der den verrückten
Zustand im real existierenden Kapitalismus treffend beschreibt:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1757643891114336&set=gm.909987099147622&type=3&theater

„2014 hatte der VW-Chef 17 Millionen Euro Gehalt. Als Pflegekraft arbeiten
Sie dafür 800 Jahre. Aber das ist ja leistungsbezogen. Was der alles
wegarbeitet“.

Fred Maintz“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Hartz IV, Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.