Democracy International: Update zur Petition für demokratischen Neustart in Europa!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) befassen wir uns selbstverständlich auch weiterhin mit dem Thema „BREXIT“, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=brexit!

Nunmehr haben wir von DEMOCRACY INTERNATIONAL (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=democracy+international) ein Update zur Petition „BREXIT: Petition demokratischer Neustart“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/06/30/brexit-petition-demokratischer-neustart-in-europa-wurde-bereits-von-25-000-menschen-gezeichnet/) erhalten.

Dieses Update ist betitelt mit: „Nein zu einem ´Weiter so!´ in Europa!“ und es enthält News zur Petition „Geben wir den Politikern einen Schubs: Demokratischer Neustart für Europa!”

Das komplette Update haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet.

http://images.finanzen.net/mediacenter/unsortiert/brexit-thinglass-shutterstock-660-12.jpg

(Bild aus: http://images.finanzen.net/mediacenter/unsortiert/brexit-thinglass-shutterstock-660-12.jpg)

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Democracy International teilt über CHANGE.ORG mit:

*Nein zu einem „Weiter so!“ in Europa
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

schon über 40 000 Menschen in ganz Europa haben unseren Aufruf unterschrieben. Wir bedanken uns herzlich und kündigen Ihnen schon jetzt an: Wir machen weiter, wir wollen eine europäische Bewegung von unten werden. Denn eins ist klar. So kann es mit der EU nicht weitergehen. Sonst wird sie zerfallen.

Und gleichzeitig ist es aber auch wahr: Nur in der Krise strengen wir Menschen uns richtig an. Deswegen gibt es jetzt nach BREXIT eine riesen Welle an neuen Aktivitäten. Das macht Hoffnung, das spornt uns an.

Unter dem Namen Democracy International haben sich Menschen aus ganz Europa, ja der ganzen Welt versammelt, die für Demokratie kämpfen. Da ist Daniela Bozhinova aus Bulgarien, die sich dort seit vielen Jahren für mehr direkte Demokratie einsetzt. In Deutschland machen Menschen wie Gerald Häfner für mehr Mitbestimmung in Deutschland und Europa mit. Bruno Kaufmann ist ein Schweizer und Schwede, Arjen Nijeboer ist Niederländer und Erwin Mayer Österreicher. Aber das sind nur einige Beispiele für Menschen, die Democracy International ein Gesicht geben. Im Link können Sie ihre Geschichten lesen.

Noch ein Gedanke: In den letzten Tagen erreichten uns auch viele Nachrichten von sehr frustrierten Menschen. Menschen, die sagen, dass es vergeblich sei, die EU zu demokratisieren. Menschen, die ganz offen sagen, erst müsse alles auseinanderbrechen, bevor ein Neubeginn möglich sei. Die Machtverstrickungen der führenden Politiker seien einfach zu groß.

Wir sagen zu diesem Pessimismus Nein. Wir sagen Nein zu einer willkürlichen Zerstörung, die vielmehr Not und Elend erzeugt, als etwas hervorzubringen.

Und wir sagen aber auch Nein zu einem „Weiter so!“. Wir sagen, dass wir es schaffen können, wenn nur genügend Menschen unser Anliegen unterstützen. Wir sagen, dass wir, die Bürgerinnen und Bürger Europas, sich durchsetzen können, wenn wir es wirklich wollen.

Es grüßt Sie ganz herzlich für den Vorstand von Democracy International

Daniel Schily

PS: Bitte verbreiten Sie unseren Aufruf so gut es geht!

Weiterlesen

https://www.change.org/p/geben-wir-den-politikern-einen-schubs-demokratischer-neustart-für-europa/u/17347745?tk=HX6G7EYzQq8ENoKfJEVaYKisw4FJLxGx3aqPte94mvc&utm_source=petition_update&utm_medium=email

Petition anzeigen:
https://www.change.org/p/geben-wir-den-politikern-einen-schubs-demokratischer-neustart-f%C3%BCr-europa?utm_source=petition_update&utm_medium=email

Democracy International*

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.