Wolfgang Erbe informiert u.a. über „Amok-Lage in München – Amok-Lage nicht nur in München“!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns das nachstehende Infopotpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) unter dem Titel erreicht:

„Amok-Lage in München – Amok-Lage nicht nur in München!“.

Dieses wichtige Infopotpourri beinhaltet auch wichtige Termine der „ROSA LUXEMBURG-STIFTUNG“.

Wir haben es nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme in seiner Gänze auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Wolfgang Erbe informiert:

*“Amoklage in München“ – Sechs Tote und zahlreiche Verletzte bei Schießerei – Amoklage nicht nur in München

http://www.jungewelt.de http://www.jungewelt.de/

http://infopartisan.net/ http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/ http://uhurunews.com/

Amoklage nicht nur in München

https://berthoalain.com/author/berthoalain/ https://berthoalain.com/author/berthoalain/

https://berthoalain.com/2009/10/15/le-temps-des-emeutes-sommaire-et-reactions/ https://berthoalain.com/2009/10/15/le-temps-des-emeutes-sommaire-et-reactions/

BR-Reporter Oliver Bendixen: Sechs Tote und zahlreiche Verletzte bei Schießerei im OEZ

vor 2 Minuten
Die Landeshauptstadt München hat den „Sonderfall“ wegen einer „Amoklage“ ausgerufen. Die Bürger wurden über das Smartphone-Warnsystem Katwarn aufgefordert, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. «Zu Ihrer Sicherheit Plätze & Straßen meiden; Täter flüchtig; Bahn & Busverkehr eingestellt; Radio und Fernseher einschalten», hieß es in der Mitteilung des behördlichen Warnsystems.

http://www.br.de/nachrichten/oez-olympia-einkaufszentrum-schiesserei-100.html http://www.br.de/nachrichten/oez-olympia-einkaufszentrum-schiesserei-100.html

+++ Die Landeshauptstadt München hat am Freitagabend den «Sonderfall» wegen einer „Amoklage“ ausgerufen. Die Bürger wurden über das Smartphone-Warnsystem Katwarn aufgefordert, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. „Zu Ihrer Sicherheit Plätze & Straßen meiden; Täter flüchtig; Bahn & Busverkehr eingestellt; Radio und Fernseher einschalten“, heißtes in der Mitteilung des behördlichen Warnsystems. +++

Gesendet: Freitag, 22. Juli 2016 um 13:01 Uhr
Von: RLS NRW
An: nrw-newsletter@lists.rosaluxemburgstiftung.de
Betreff: [nrw-newsletter] Veranstaltungen Juli bis Mitte September

Liebe Freundinnen und Freunde der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW,
liebe Interessierte an unserem Bildungsprogramm,

am 5. August beginnen die Olympischen Spiele in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro. Doch was bedeutet die Austragung der Sportgroßveranstaltung für die Bewohner*innen?
Mit dieser Frage befasst sich das Fotobuch „Rio de Janeiro: Cidade em jogo. Umsiedlungen, Militarisierung und Proteste“.
Aus der Perspektive von sechs Fotograf*innen – AF Rodrigues, Elisângela Leite, Kátia Carvalho, Luiz Baltar, Rosilene Miliotti und Thiago Diniz – werden in diesem Buch die Umsiedlungen ganzer Wohnviertel und die Militarisierung der Favelas aufgegriffen, aber auch gezeigt, wie die Bevölkerung seit Jahren auf den Straßen Widerstand leistet und Teilhabe einfordert. Die Fotos zeigen die Stadt in ihrer Gesamtheit und verweisen auf Widersprüche und Kontraste, in letzter Konsequenz also auf unterschiedliche Aspekte kapitalistischer Stadtnutzung. Realisiert wurde das Buch-Projekt von der Gruppe OXIS mit Unterstützung des Regionalbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in São Paulo.
Infos zum Buch und das PDF zum Download gibt es hier: http://rosaluxspba.org/de/rio-de-janeiro-cidade-em-jogo-2/ http://rosaluxspba.org/de/rio-de-janeiro-cidade-em-jogo-2/
Die Gruppe OXIS lädt ein zu Buchvorstellung und Diskussion am Donnerstag, den 28.07.2016 um 18 Uhr in der BASA (Bonner Altamerika-Sammlung), Oxfordstr. 15, 53111 Bonn.
Hier der Link zum Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/944742892303477/ https://www.facebook.com/events/944742892303477/
Zudem wird das Buch am 4.8.2016 auch im Allerweltshaus Köln vorgestellt werden. Nähere Infos unter: www.allerweltshaus-brasilien.de http://www.allerweltshaus-brasilien.de

Im September startet unsere POLITIKAKADEMIE FÜR JUNGE AKTIVE zu THEORIE UND PRAXIS LINKER POLITIK – ein halbjähriger Kurs mit 6 Modulen.
Der Kurs richtet sich an jüngere, in Parteien, Initiativen, Politgruppen, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen aktive Menschen und verbindet Theorie und Praxis, Strategien und Handlungskompetenzen von linker Politik. Alle, die Freude daran haben, die Welt nicht nur zu verstehen, sondern auch zu verändern, sich mit anderen zu vernetzen, auszutauschen und gemeinsam politischen Wandel von links zu gestalten, sind herzlich eingeladen. Bewerbungsschluss ist der 25. Juli 2016.
Weitere Informationen zu Inhalten, Organisation und Teilnahmebedingungen gibt es hier: www.nrw.rosalux.de/news/42462/theorie-und-praxis-linker-bildung-1.html http://www.nrw.rosalux.de/news/42462/theorie-und-praxis-linker-bildung-1.html
zum Flyer: www.nrw.rosalux.de/fileadmin/ls_nrw/dokumente/Folder_NRW_Einstiege-4.pdf http://www.nrw.rosalux.de/fileadmin/ls_nrw/dokumente/Folder_NRW_Einstiege-4.pdf

Allen, die in der „Sommerpause“ noch auf der Suche sind nach anregender Lektüre empfehlen wir die Themenseiten der Rosa Luxemburg Stiftung, z.B. zum Thema Flucht und Migration, siehe https://www.rosalux.de/index.php?id=24642 https://www.rosalux.de/index.php?id=24642 ,
oder zu Europa im Umbruch nach dem „Brexit“, siehe http://www.rosalux.de/news/42435/europa-im-umbruch.html http://www.rosalux.de/news/42435/europa-im-umbruch.html .
Zudem ist in der Reihe „Argumente“ die Broschüre „Ist doch ein Kompliment… Behauptungen und Fakten zu Sexismus“ erschienen, verfasst von Anna Schiff, Mitarbeiterin im Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, siehe
http://www.rosalux.de/publication/42416/ist-doch-ein-kompliment.html http://www.rosalux.de/publication/42416/ist-doch-ein-kompliment.html

Das Büro macht Pause in der Zeit vom 10. bis zum 22. August 2016.
Für alle, die längerfristig planen möchten, informieren wir schon heute über unsere Veranstaltungen bis in den September hinein.

Mit besten Grüßen,
Vorstand und Büro der RLS NRW

VERANSTALTUNGEN BIS 20.09.2016

Münster | bis 08.08.2016
10:00 Uhr, Cafe SpecOps network
»Mehr Raum für Künstlerinnen«
Ausstellung mit Werken und Portraits verschiedener Künstlerinnen
http://www.nrw.rosalux.de/event/56390/mehr-raum-fuer-kuenstlerinnen-3.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56390/mehr-raum-fuer-kuenstlerinnen-3.html

Oberhausen | Mittwoch, 27.07.2016
19:30 Uhr, Haus Union
Frankreich – Kampf gegen die „Arbeitsmarkt-Reform“ – Was geht das uns an?
Vortrag und Diskussion mit Bernard Schmid, Paris
http://www.nrw.rosalux.de/event/56410/frankreich-kampf-gegen-die-arbeitsmarkt-reform-was-geht-das-uns-an.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56410/frankreich-kampf-gegen-die-arbeitsmarkt-reform-was-geht-das-uns-an.html

Gütersloh | Mittwoch, 17.08.2016
19:00 Uhr, Kino bambi+Löwenherz
«Verboten – Verfolgt – Vergessen. Die Unterdrückung Andersdenkender in der Adenauerzeit»
Filmvorführung mit Gespräch anlässlich des 60. Jahrestages des KPD-Verbotes
http://www.nrw.rosalux.de/event/56446/verboten-verfolgt-vergessen-18.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56446/verboten-verfolgt-vergessen-18.html

Bergkamen | Sonntag, 21.08.2016
14:00 Uhr, Alevitische Gemeinde Bergkamen
Engagement für Miteinander und gegen Rassismus
Workshop für Jugendliche mit Isilay Isilar und Ali Sirin
http://www.nrw.rosalux.de/event/56482/engagement-fuer-miteinander-und-gegen-rassismus.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56482/engagement-fuer-miteinander-und-gegen-rassismus.html

Köln | Samstag, 27.08.2016
11:00 Uhr, Rathaus (Spanischer Bau)
Sozialer Wohnungsbau und Stadtplanung
Seminar zu einer aktuellen kommunalpolitischen Herausforderung. Bitte anmelden beim kopofo nrw, buero@kopofo-nrw.de
http://www.nrw.rosalux.de/event/56392/sozialer-wohnungsbau-und-stadtplanung.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56392/sozialer-wohnungsbau-und-stadtplanung.html

Bochum | Samstag, 27.08.2016
11:00 Uhr, „Blue Square“
Vorstellung der Studie «Fünf Jahre nach dem Schulkonsens«
Bildungspolitisches Symposium mit den Autoren der Studie, Marc Mulia und Peter Proff sowie Prof. Dr. Gabriele Bellenberg, Prof. Dr. Klaus Klemm, Andreas Meyer-Lauber, Martina Seifert. Bitte anmelden!
http://www.nrw.rosalux.de/event/55999/vorstellung-der-studie-fuenf-jahre-nach-dem-schulkonsens.html http://www.nrw.rosalux.de/event/55999/vorstellung-der-studie-fuenf-jahre-nach-dem-schulkonsens.html

Soest | Sonntag, 28.08.2016
17:00 Uhr, Schlachthof Kino
«Tour du Faso»
Ein Dokumentarfilm von Wilm Huygen aus der Reihe «Politik im Kino»
http://www.nrw.rosalux.de/event/56037/tour-du-faso.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56037/tour-du-faso.html

Köln | Dienstag, 30.08.2016
19:30 Uhr, Salon & Galerie Freiraum
Eine demokratische Schulpolitik für Köln
Diskussion mit Prof. Dr. Anne Ratzki
http://www.nrw.rosalux.de/event/56306/eine-demokratische-schulpolitik-fuer-koeln.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56306/eine-demokratische-schulpolitik-fuer-koeln.html

Duisburg | Samstag, 03.09.2016
11:00 Uhr, DJH Jugendherberge Landschaftspark Duisburg Nord
GRAMSCI LESEN
Wochenendseminar. Anmeldung bis 10.08.2016. Teil 2. Offen für Neueinsteigende!
http://www.nrw.rosalux.de/event/54713/gramsci-lesen.html http://www.nrw.rosalux.de/event/54713/gramsci-lesen.html

Paderborn | Montag, 05.09.2016
20:00 Uhr, Kulturwerkstatt
«Netzwerk des Todes. Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden»
Lesung und Gespräch mit Jürgen Grässlin
http://www.nrw.rosalux.de/event/56438/netzwerk-des-todes-die-kriminellen-verflechtungen-von-waffenindustrie-und-behoerden.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56438/netzwerk-des-todes-die-kriminellen-verflechtungen-von-waffenindustrie-und-behoerden.html

Dortmund | Dienstag, 06.09.2016
19:00 Uhr, Literaturkaffeehaus Taranta-Babu
«Der große Diktator» im Licht seiner technischen Reproduzierbarkeit. Chaplins Film und Benjamins Theorie
Vortrag und Diskussion mit Helmut Manz
http://www.nrw.rosalux.de/event/56270/der-grosse-diktator-im-licht-seiner-technischen-reproduzierbarkeit-chaplins-film-und-benjamin.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56270/der-grosse-diktator-im-licht-seiner-technischen-reproduzierbarkeit-chaplins-film-und-benjamin.html

Köln | Dienstag, 13.09.2016
19:30 Uhr, Salon & Galerie Freiraum
Postdemokratie in Polen?
Vortrag und Diskussion mit Dr. Holger Politt (RLS Warschau)
http://www.nrw.rosalux.de/event/56443/polens-gegenwart-wohin-wird-die-reise-gehen.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56443/polens-gegenwart-wohin-wird-die-reise-gehen.html

Wuppertal | Donnerstag, 15.09.2016
19:00 Uhr, Alte Feuerwache
Ordnungsfaktor oder Gegenmacht? Die aktuelle Lage der Gewerkschaften und das neue Tarifeinheitsgesetz
Vortrag und Diskussion Daniel Kolle
http://www.nrw.rosalux.de/event/56442/ordnungsfaktor-oder-gegenmacht-die-aktuelle-lage-der-gewerkschaften-und-das-neue-tarifeinheitsgeset.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56442/ordnungsfaktor-oder-gegenmacht-die-aktuelle-lage-der-gewerkschaften-und-das-neue-tarifeinheitsgeset.html

Düsseldorf | Donnerstag, 15.09.2016
19:30 Uhr, ZAKK
Polens Gegenwart – wohin wird die Reise gehen?
Dr. Holger Politt (RLS Warschau)
http://www.nrw.rosalux.de/event/56443/polens-gegenwart-wohin-wird-die-reise-gehen.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56443/polens-gegenwart-wohin-wird-die-reise-gehen.html

Köln | Donnerstag, 15.09.2016
20:00 Uhr, Orangerie-Theater im Volksgarten
«A wie Aufklärung»
Ein Theaterstück der Gruppe nö theater. Weitere Vorstellungen am 16. und 17.09.2016
http://www.nrw.rosalux.de/event/56440/a-wie-aufklaerung-1.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56440/a-wie-aufklaerung-1.html

Köln | Samstag, 17.09.2016
10:00 Uhr, Alte Feuerwache
«Patriarchat und Kapital»
Tagesseminar mit Maria Mies. Bitte anmelden.
http://www.nrw.rosalux.de/event/56385/patriarchat-und-kapital.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56385/patriarchat-und-kapital.html

Dortmund | Dienstag, 20.09.2016
19:00 Uhr, Auslandsgesellschaft Dortmund
Leben und Politik in der Türkei unter Erdogan
Lesung und Gespräch mit der Journalistin Cigdem Akyol
http://www.nrw.rosalux.de/event/56409/leben-und-politik-in-der-tuerkei-unter-erdogan.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56409/leben-und-politik-in-der-tuerkei-unter-erdogan.html

Krefeld | Dienstag, 20.09.2016
19:00 Uhr, Fabrik Heeder
Der spanische Bürgerkrieg 1936 – 1939
Vortrag und Diskussion mit Peter Berens
http://www.nrw.rosalux.de/event/56444/der-spanische-buergerkrieg-1936-1939.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56444/der-spanische-buergerkrieg-1936-1939.html

JETZT ANMELDEN!

Bochum | Samstag, 27.08.2016
11:00 bis 15:00 Uhr, „Blue Square“ Bochum
Bildungspolitisches Symposium
Die Rosa Luxemburg Stiftung hat eine Studie zum Thema „Fünf Jahre nach dem Schulkonsens“ in Auftrag gegeben. Das Ziel war es, zu erfassen, ob sich die Schulstruktur und das Schulangebot nach dem „Schulkonsens“ im Jahr 2011 in Richtung besserer Bildung für alle weiter entwickelt haben und ob es einen Fortschritt in Richtung Chancengleichheit, Durchlässigkeit und Übersichtlichkeit gibt. Die Autoren und die Rosa Luxemburg-Stiftung werden die Ergebnisse der Studie in einem Symposium am 27. August präsentieren und erstmals zur Diskussion stellen. Neben den Autoren der Studie, Marc Mulia und Peter Proff, werden
* Prof. Dr. Gabriele Bellenberg (Lehrstuhl für Schulforschung, Ruhr-Universität Bochum)
* Prof. Dr. Klaus Klemm (em. Prof. für Bildungsforschung an der Universität Duisburg/Essen)
* Andreas Meyer-Lauber (Vorsitzender des DGB NRW)
* Martina Seifert (Schulleiterin der Sekundarschule Duisburg-Rheinhausen und Vorsitzende des Green-Instituts Rhein-Ruhr e.V.)
zu Defiziten und Aufgaben der Schulpolitik im Lande sprechen.
Um Anmeldung an post@rls-nrw.de wird gebeten
www.nrw.rosalux.de/event/55999/vorstellung-der-studie-fuenf-jahre-nach-dem-schulkonsens.html http://www.nrw.rosalux.de/event/55999/vorstellung-der-studie-fuenf-jahre-nach-dem-schulkonsens.html

Köln | Samstag, 27.08.2016
11:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Rathaus (Spanischer Bau)
Sozialer Wohnungsbau und Stadtplanung – eine aktuelle kommunalpolitische Herausforderung
Seminar mit Manfred Müser
Der soziale Wohnungsbau wurde jahrzehntelang vernachlässigt. In der Folge liefen Bindungsfristen aus, wodurch der Wohnungsraum dem sozialen Wohnungsmarkt entzogen wurde.
Zwischenzeitlich ist der Mangel an preiswertem Wohnraum von nahezu allen gesellschaftlichen Gruppen erkannt worden. Auch für Flüchtlinge muss schnell Wohnraum geschaffen werden.
Die Kommunen suchen nach Mitteln um mit baurechtlichen Maßnahmen den geförderten Wohnraum zu erzwingen.
Inhalte: Planungsrechtliche Grundlagen; Wie ist mit städtebaulichen Verträgen der geförderte Wohnbau festzuschreiben? Wie stark darf der planbedingte Mehrwert von Investoren durch die Vorschrift, geförderte Wohnungen zu bauen, eingeschränkt werden? Die Kommune kann per Bebauungsplan Wohnraumzuschnitte vorgeben. Kann dadurch eine preisdämpfende Wirkung erfolgen?
ANMELDUNG zum Seminar bitte mit Name und Email-Kontakt beim kopofo nrw unter buero@kopofo-nrw.de
http://www.nrw.rosalux.de/event/56392/sozialer-wohnungsbau-und-stadtplanung.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56392/sozialer-wohnungsbau-und-stadtplanung.html

Duisburg | Samstag, 03.09.2016
11:00 Uhr, DJH Jugendherberge Landschaftspark Duisburg Nord
GRAMSCI LESEN Teil 2
Wochenendseminar. Bitte anmelden bis 10.08.2016.
„Die Regierten von den Regierenden intellektuell unabhängig machen…“
Der Kommunist Antonio Gramsci (1891-1937) hat während seiner Zeit im Gefängnis der italienischen Faschisten seine Gedanken, Argumente und Analysen in den „Gefängnisheften“ festgehalten. Darin reflektiert er seine Erfahrungen: als Aktivist, Journalist, Parteimitglied der Kommunistischen Partei Italiens, aber auch aus so unterschiedliche Bereiche wie Erziehung, Populärkultur, Philosophie, politischer Praxis oder Alltagsglauben.
http://www.nrw.rosalux.de/event/54713/gramsci-lesen-1.html

Köln | Samstag, 17.09.2016
10:00 bis 18:00 Uhr, Alte Feuerwache, Köln
„Patriarchat und Kapital“
Tagesseminar mit Maria Mies
Maria Mies Buch „Patriarchat und Kapital“, ein Klassiker feministischer Positionen, ist neu erschienen. Grund genug, sich mit diesem zentralen Werk zu beschäftigen, dessen Analysen nach wie vor aktuell sind.
Globale Entwicklungen wie Kriege, Flucht und Vertreibung, die weltweiten gewalterzeugenden neoliberalen Strukturen und zerstörerischen Auswirkungen auf die Natur erfordern radikale feministische Sichtweisen und Antworten.
In unserem Tagesseminar wollen wir uns zusammen mit der Autorin mit ökofeministischen Sichtweisen auseinandersetzen und aktuelle Bezüge zu Fragen von Sexismus und Rassismus herstellen.
http://www.nrw.rosalux.de/event/56385/patriarchat-und-kapital.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56385/patriarchat-und-kapital.html

Essen | Samstag, 24.09.2016
11:00 Uhr bis 16:00 Uhr, DGB Haus, Essen
SAVE THE DATE: Mobilität in Nordrhein-Westfalen – Situation und Zukunftsperspektiven
Präsentation der von der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Auftrag gegebenen Studie, u.a. mit dem Verfasser Thorsten Koska vom Wuppertal Institut.
Die Studie analysiert die gegenwärtige Situation von Mobilität und Verkehr in Nordrhein-Westfalen und entwirft Zukunftsperspektiven entwickeln und politische und gesellschaftliche Handlungsoptionen.
www.nrw.rosalux.de/event/56393/save-the-date-mobilitaet-in-nordrhein-westfalen-situation-und-zukunftsperspektiven.html http://www.nrw.rosalux.de/event/56393/save-the-date-mobilitaet-in-nordrhein-westfalen-situation-und-zukunftsperspektiven.html

Bielefeld | Freitag, 28.10.2016
ver.di Bildungsstätte „Das Bunte Haus“, Bielefeld
Sozialismus oder Barbarei. Feministisch eingreifen jetzt und allerorts!
8. Feministische Herbstakademie für Frauen
Die kapitalistische Produktionsweise führt dazu, dass Menschen ihre eigenen Lebensgrundlagen zerstören: Umwelt und Klima, Gemeinwesen und Demokratie. Sie rauben kommenden Generationen die Zukunft, beuten einander aus und lassen sich hierzulande wie global gegeneinander stellen. Vielerorts macht sich Unruhe breit: Wie viel Raubbau, Ausbeutung, Ausschluss und Postdemokratie sind noch machbar? Die einen versuchen, die Entwicklungen zu entschleunigen und Linderungen oder Kompromisse zu erstreiten, wollen die Verhältnisse ein bisschen grüner, ein bisschen sozialer, ein bisschen gegendert… Andere verteidigen ihre Privilegien, reagieren mit Hoffnungslosigkeit oder Angst, rufen nach „mehr Sicherheit“ oder wenden sich mit Hass gegen alle und alles, was „fremd“ sein soll. Viele aber auch suchen nach Utopien und Alternativen, bauen Halbinseln gegen den Strom und üben Solidarität, erst recht und selbst dort, wo nicht mehr viel zu teilen bleibt.
Wie können wir marxistisch-feministisch eingreifen, jetzt und allerorts?
http://www.nrw.rosalux.de/event/53525/sozialismus-oder-barbarei-feministisch-eingreifen-jetzt-und-allerorts.html http://www.nrw.rosalux.de/event/53525/sozialismus-oder-barbarei-feministisch-eingreifen-jetzt-und-allerorts.html


DOKUMENTATION

Die Dokumentationen ausgewählter Veranstaltungen der RLS-NRW sind unter diesem Link zu finden:
http://www.nrw.rosalux.de/dokumentationen.html

FACEBOOK, YOUTUBE & CO
Die Rosa-Luxemburg-Stiftung auf Facebook: www.facebook.com/rosaluxnrw http://www.facebook.com/rosaluxnrw
Unser Kanal auf Youtube: www.youtube.com/rosaluxnrw http://www.youtube.com/rosaluxnrw

Viele weitere Veranstaltungen und ein Programm, das ständig aktualisiert wird, gibt es auf unserer Website http://rls-nrw.de http://rls-nrw.de .
Der nächste Newsletter erscheint in circa vier Wochen.
Zum Austragen aus dem Newsletter bitte eine Mail mit dem Betreff „Newsletter abbestellen“ und der auszutragenden Emailadresse an: post(at)rls-nrw.de.

KONTAKT
Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW e.V.
Hedwigstr. 30 – 32
47058 Duisburg
Telefon 0203 / 31 77 3 -92
Telefax 0203 / 31 77 3 -93
E-Mail: post(at)rls-nrw.de
Web: http://rls-nrw.de/ http://rls-nrw.de/*

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.