Werner Schell zu Diebstahl an Senioren und die „Glöckchenfrage“!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine weitere Mitteilung des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell). Dieser hat sich mit dem Thema „Diebstahl an Senioren“ und die dazugehörige „Glöckchenfrage“ kurz befasst. Wir haben diesen Beitrag des Vorstandes des PRO PFLEGE – SELBSTHILFENETZWERKS nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

****************************************************************************

Werner Schell informiert:

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Thema habe ich bei Facebook einen kurzen Text eingestellt, der die Problematik aus der Sicht zahlreicher Senioren beleuchtet.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell – https://www.facebook.com/werner.schell.7

Senioren fühlen sich nicht mehr sicher. Nun empfiehlt die Polizei Glöckchen gegen Taschendiebstahl. – Die Hilflosigkeit des Staates treibt seltsame Blüten!  – Die Dortmunder Polizei rüstet die Bürger ab Montag (29.08.2016) mit kleinen Glöckchen aus. Sie sollen vor Taschendiebstahl schützen. Anlass ist die landesweite Aktionswoche gegen Taschendiebstahl. – Ein Kurzfilm informiert (wohl nur vorübergehend in der Mediathek) > http://www1.wdr.de/mediathek/av/video-gloeckchen-gegen-handtaschenraub-100.html  // Quelle: http://www1.wdr.de/nachrichten/gloeckchen-taschendiebstahl-dortmund-aktionswoche-polizei-100.html  – Ob die Polizei, die bundesweit unter totaler Unterbesetzung leidet, gut beraten ist, mit Glöckchen – Klimbim – Straftaten zu verhindern, darf hinterfragt werden!

Mehr zum Sicherheitsproblematik > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=21182

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.