AfD-Wahlergebnis in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Schande und ein politisches Desaster nicht nur für Deutschland!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ist das Wahlergebnis vom gestrigen Tage zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern mehr als besorgniserregend.

Das Abschneiden der AfD (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=afd) ist nicht nur für ganz Deutschland eine Schande und ein politisches Desaster, sondern zeigt auf, dass Berthold Brecht mit seinem warnenden ANTIFA-SPRUCH

https://pbs.twimg.com/media/CZtdbqfWkAEZRkD.png

Recht behalten hat.

Als Arbeitnehmer/Innen und als Gewerkschaften, die für ein humanes und nicht am Profit orientiertes Deutschland stehen, müssen wir alles dafür tun, dass dieser negative Trend hin zu faschistoiden Mehrheitsstrukturen gestoppt wird.

Die Online-Ausgabe der Zeitung MERKUR titelt in ihrer heutigen Ausgabe:

„Besorgniserregend: Nordkirche sieht AfD-Erfolg kritisch“.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zu diesem Onlineartikel:

http://www.merkur.de/politik/landtagswahl-mecklenburg-vorpommern-nordkirche-sieht-afd-erfolg-kritisch-zr-6719923.html !

Im Gegensatz zur Katholischen Kirche bezieht der evangelische Bischof der Nordkirche, Gerhard Ulrich,

https://www.nordkirche.de/fileadmin/user_upload/nordkirche/_processed_/csm_A_3_Gerhard_Ulrich_2014_web_a31b860af5.jpg

(Foto von Hernandez/Nordkirche: https://www.nordkirche.de/nordkirche/bischofsrat/landesbischof.html)

glasklare Position gegen das Abschneiden der AfD.

Eine mutige Offenbarung seiner kritischen Gedanken, wie wir meinen!

Jetzt gilt es für uns Arbeitnehmer/Innen und für unsere Gewerkschaften massiv Front gegen eine Politik zu machen, die sich auf Fremdenhass, Deutschtümelei, Ausgrenzung, Diskriminierung und faschistoidem Gedanken basiert!

Weitere Beiträge zum Thema werden folgen!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa, Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.