„CAUSA OHLEN“: Gegen den rechtskräftig verurteilten Kassendieb Franz-Josef Ohlen und die daraus resultierende unendliche Geschichte der Justiz nimmt Andreas Trébs Stellung!

 Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Andreas Trébs (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=andreas+tr%C3%A9bs) hat einen Kommentar zum Beitrag „“CAUSA OHLEN-AKTUELL: Generalstaatsanwältin verwirft Dienstaufsichtsbeschwerde! Offener Brief an Joachim Gauck!“
(http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/09/10/causa-ohlen-aktuell-generalstaatsanwaeltin-verwirft-dienstaufsichtbeschwerde-offener-brief-an-joachim-gauck/) verfasst.

Diesen Kommentar haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die „CAUS OHLEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen/) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator- & Dirk Momber –V.i.S.d.P.G.-

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Andreas Trébs meint:

Hallo lieber Manni, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 
die Justiz hat sozusagen einen Kassendieb in einem nicht gerade kurzen Verfahren
der gerechten Strafe zugeführt und die Rückzahlung des gestohlenen Betrages nicht an ein ´langes Band´ aufgezogen, jedoch die Rückführung der entstandenen Kosten auf einen ´langen Draht´ gespult!

Die ´unendliche Geschichte´ kennen wir nur zu gut.

Hätte Manfred Engelhardt nicht so energisch mit seinen brillanten
Schriftstücken an die Justiz und andere Einrichtungen geschrieben, wäre
der Diebstahl im ´Sande´ der Justiz gelandet.

Nur nach Drängen von Manni Engelhardt in Bezug auf die Justiz hat man dort versucht, die Trägheit und Vermessenheit der dort arbeitenden Angestellten zu leugnen und zu vertuschen.

Daraus folgten:
Angriffe von der Staatsanwaltschaft Aachen an Manni Engelhart. Selbst diese Angelegenheiten sind bekannt und können auf unserer Homepage dezidiert nachgelesen werden!

Man kann sich auch nicht wehren gegen diese aufgezwungenen Attacken der Justiz, außer man strengt selbst einen Prozess an! Was ist das denn für ein Irrsinn?
SOWEIT MUSS ES ALSO KOMMEN: dass Manfred Engelhardt den Bundespräsidenten  der Bundesrepublik Deutschland wegen der Folgewirkung eines rechtskräftig verurteilten Kassendiebstahls anschreiben muss, um auf die hinlänglich bekannte Situation der
´selbstlaufenden Justiz´, die keiner demokratischen Kontrolle unterliegt, aufmerksam zu machen.

Zu diesem Thema sind zahlreiche Bücher von Insidern schon geschrieben worden!

Das ist einfach nicht zu glauben und zu fassen!
Ich persönlich hoffe, dass Herr Gauck sich diesen offenen Brief durchliest?
Aber Hoffnung und Glaube sind immer feste Bestandteile, die einen Meter über dem
Boden der Realität liegen!
In diesem Sinne grüß Euch kollegial
Kollege Andreas Trébs (AK-Mitglied)“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.