Christa Lenz kommentiert in die „CAUSA OHLEN“ und erwähnt die selbst verursachte Rufruinierung des Kassendiebes Franz-Josef Ohlen und die der Justiz dabei!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Christa Lenz hat einen Kommentar zum jüngsten Beitrag in der „CAUSA OHLEN“ vom 10..09.2016  verfasst. Den Beitrag selbst könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/09/10/causa-ohlen-aktuell-generalstaatsanwaeltin-verwirft-dienstaufsichtbeschwerde-offener-brief-an-joachim-gauck/ !

Wir haben den Kommentar der Christa nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator- & Dirk Momber –V.i.S.d.P.G.-

*****************************************************************************************

Christa Lenz schreibt:

„Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Kassendieb Franz-Josef Ohlen darf sich mit dem Negativ-Slogan brüsten, der da lautet: ´Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!´ Aber nicht nur seinen Ruf hat Ohlen ruiniert, sondern durch das Handeln der Justiz ruiniert diese ihren Ruf gleich mit, wie es in der ´CAUSA OHLEN´ deutlich für alle, die lesen, schreiben und denken können, dokumentiert ist!

Schade, Herr Gauck war vergangene Wochenoch  bei uns hier in Raeren. Wenn wir da schon das ´Blah Blah´ der Generalstaatsanwältin vorliegen gehabt hätten, würde ich Herrn Gauck persönlich unseren Brief überreicht haben! Dies hätte ich allerdings mit der Bitte verbunden, den deutschen polizeilichen und juristischen ´Ermittlungsfilz´ zu ´entlausen´. Die von uns gewählten Volksvertreter/Innen sollten zumindest die Probleme, die die Justiz verursacht, kennen. Deshalb sind offene Briefe wichtig, auch wenn die Politiker/Innen sie anschließend in die Tonne klopfen! Fakt ist und bleibt, dass diese offenen Briefe der Bürger/Innen die ´Faulstellen´ der ´Bananenrepublik Deutschland´ und deren ´Juristischem Tollhaus´ dokumentieren.

Das sogenannte ´Kinder-Winki-Winki´ und Händchenschütteln gefolgt von der Teilnahme an Riesendiners, wie sie für unsere sogenannten Volksvertreter/Innen veranstaltet werden, kann ernsthafte, systemimmanente Probleme nicht verkleistern!

Christa Lenz (Folge-Kassenwartin, die eine durch Franz-Josef Ohlen leergeräumte. AK-Kasse übernommen hat, die heute zum Zwecke des Kampfes des AK gut gefüllt ist!)“

http://www.die-traurige-wahrheit.de/images/ist-der-ruf-erst-ruiniert-lebt-sichs-voellig-ungeniert.png

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.