Wolfgang Erbe informiert: „Hat die NATO den UN-Hilfskonvoi bei Aleppo angegriffen?“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/UInnen-Arbeitskreis (AK) haben wir uns auch des öfteren mit dem Syrien-Konflikt befasst, wie Ihr es unschwer durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=syrien!

Nunmehr erreicht uns die jüngste Information des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) zum Thema. Wolfgang Erbe stellt darin die Frage: “Hat die NATO den UN-Hilfskonvoi bei Aleppo angegriffen?“ Er weist gleichzeitig auf ein Video des russischen Verteidigungsamtes hin, dass den angegriffenen UN-Konvoi zeigt.

Wir haben diese hochinteressante Mitteilung nachstehend zu Eurer Information auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

***************************************************************************************

Wolfgang Erbe informiert:

„Hat die NATO den UN-Hilfskonvoi bei Aleppo angegriffen? – Russlands Verteidigungsamt zeigt angegriffenen UN-Konvoi auf VIDEO

Russlands Verteidigungsamt zeigt angegriffenen UN-Konvoi auf VIDEO

https://de.sputniknews.com/panorama/20160920/312638988/video-angriff-un-konvoi.html

Angriff auf Hilfskonvoi – Die syrische Armee war es vermutlich nicht

Nach dem Luftangriff auf einen Hilfskonvoi in Aleppo stimmen Amerikaner und Russen zumindest überein, dass er nicht von einem syrischen Flugzeug ausgeführt wurde. Auf den wahren Schuldigen können sie sich aber nicht einigen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/angriff-auf-hilfskonvoi-die-syrische-armee-war-es-vermutlich-nicht-14445954.html

´Großkalibriger Granatwerfer´

Das russische Verteidigungsministerium teilte mit, auf Videoaufzeichnungen sei gut sichtbar, dass Terroristen mit einem Lastwagen den Konvoi begleiten würden. ´Auf dem Fahrzeug steht ein großkalibriger Granatwerfer´, sagte Generalmajor Igor Konaschenkow. Der Vizechef des Verteidigungsausschusses in Moskau, Franz Klinzewitsch, rief die USA mit Nachdruck zur Zusammenarbeit mit Russland im Syrien-Konflikt auf. ´Ich sage nicht, dass die USA den Konvoi bombardiert haben. Aber es ist klar, dass sie den Konvoi schamlos für einen Informationskrieg benutzen´, kritisierte er.

http://www.heute.de/nach-angriff-auf-hilfskonvoi-in-syrien-usa-machen-russland-verantwortlich-45305278.html

US bombing in Syria

https://www.wsws.org/en/topics/country/syria/

Neue Schmuggelroute für IS-Öl: 12.000 Tankwagen an türkisch-irakischer Grenze

Ungeachtet der Luftangriffe reißt der Erdölschmuggel aus Syrien nicht ab. Um russischen Bomben auszuweichen, haben die IS-Terroristen offenbar einen neuen Transportweg gefunden und schicken nun riesige Tankkolonnen via Irak in die Türkei. Das russische Militär hat im Grenzgebiet fast 12.000 Tankwagen gleichzeitig geortet.

´Um sich den russischen Luftangriffen zu entziehen, finden die Terroristen neue Schmuggelwege für das Rohöl´, teilte General Sergej Rudskoj vom Moskauer Generalstab am Freitag mit. Eine neue Trasse führe aus der syrischen Provinz Deir ez-Zor über die Grenzorte Guna und Tell Sfuk Richtung Mosul und Zakho im Irak. Trotz des großen Umwegs bleibe die Türkei die Zielstation, sagte der General.

https://de.sputniknews.com/politik/20151225/306769446/is-oeltransporte-weichen-russischen-bomben-aus.html

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Wolfgang Erbe“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.