EVG leitet mit einer „WUMME-FORDERUNG“ von 7 Prozent die Tarifrunde 2016 ein!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) stellen wir fest, dass die Gewerkschaft Eisenbahn und Verkehrsgesellschaft (EVG) mit einer „WUMME“ in die Tarifrunde 2016.

Andres als in den vergangenen Jahren klotzt die EVG (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=evg) jetzt richtig ran.

Sie fordert gleich 7 Prozent!

Die Beschäftigten sollen dabei selbst die Wahl haben, ob sie mehr Geld, weniger Arbeit oder mehr Urlaub haben wollen.

Am 17. Oktober 2016 beginnen die Verhandlungen.

Da fragen wir uns als AK, wo da denn nicht der sogenannte „Hund“ sondern der allseits bekannte „Pferdefuß“ begraben liegt?

Mit Spannung blicken wir auf diese Tarifrunde. Mehr dazu könnt Ihr durch das Anklicken des nachstehenden Links direkt auf der Homepage der EVG aufrufen:

https://www.evg-online.org/dafuer-kaempfen-wir/tarifpolitik/news/16-09-28-tarifkommission/ !

Wir bleiben am Thema dran und werden – wie immer – fortlaufend zu dieser Tarifrunde berichten.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.