Christa Lenz kommentiert in die „CAUSA OHLEN“ und bedankt sich beim Kollegen Klär für dessen Beitrag!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Christa Lenz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=christa+lenz) hat einen Kommentar für die „CAUSA OHLEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/causa-ohlen) verfasst. Speziell nimmt sie zum Beitrag „“CAUSA OHLEN“: Klaus-Friedel Klär kommentiert den „Wink mit dem Laternenmast“ des OLG an den Kassendieb Franz-Josef Ohlen!“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/10/08/14452/) Stellung und bedankt sich bei Klaus-Friedel Klär für dessen klare Worte.

Wir haben den Kommentar der Kollegin Lenz nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die „CAUSA OHLEN“ gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator- & -Dirk Momber –V.i.S.d.P.G.-

*****************************************************************************************

Christa Lenz kommentiert:

„Ja, danken möchte ich dem Kollegen Klär aus tiefstem Herzen für so viel aufrichtigen wie ehrlich/kollegialen Kommentar! Die Justiz müsste hiernach Brechreize bekommen. Denn,  anstatt so einem rechtskräftig verurteilte Kassendieb mit Namen Franz-Josef Ohlen, der auch wegen der Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung verurteilt worden ist, zu huckeln, sollte sie doch bitteschön nur das tun, was man uns als Kinder im Elternhaus und in der Schule beigebracht hat. Nämlich nach dem Prinzip ´tue Recht und scheue niemand´ verfahren! Der Kassendieb Ohlen soll nur eins tun, nämlich seine Restschulden bei uns bezahlen, sonst werden wir niemals Ruhe geben. Das ist besser, als in der fünften Jahreszeit mit einer leeren Geldbörse herumzulaufen und als ´karnevalistische Pappnase´ bei irgendeinem Karnevalsverein leere Sprüche zu kloppen.

Ein Inkasso-Unternehmen ist bereits wegen der Beitreibung der Restschuldsumme beim Kassendieb von uns beauftragt worden.

Christa Lenz (AK-Mitglied/AK-Kassenwartin)“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Causa Ohlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.