ALT-NAZIS prägten lange Zeit das Bundesjustizministerium! 53 Prozent waren ehemalige NSDAP-Mitglieder!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir zur Kenntnis genommen, dass der Bundesjustizminister, Herr Heiko Maas (SPD), nunmehr öffentlich zugegeben hat (zugeben musste), dass nach dem zweiten Weltkrieg ALT-NAZIS, die im Bereich der JUSTIZ im NAZI-REICH in verantwortlichen Positionen saßen, auch wieder in Amt und Würden bei der JUSTIZ der jungen „BANANEREPUBLIK DEUTSCHLAND“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bananenrepublik+deutschland) gekommen sind.

Den Abschlussbericht einer entsprechenden wissenschaftlichen Studie einer Historiker-Kommission weist überdeutlich aus, dass 53 Prozent der Führungskräfte des Bundesjustizministeriums in den Anfangsjahren bis ca. Mitte der 70-er Jahre ehemalige NSDAP-Mitglieder waren. Jeder fünfte davon war ein SA-Mann!

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=670x1024:format=jpg/path/s0007ba89bfca2abe/image/iffe592615f4ba084/version/1436527002/image.jpg

(Foto aus: http://www.liberale-synagoge-darmstadt.de/fls-aktuelles/fls-r%C3%BCckblick-2-halbjahr-2015/)

Das ist mit eine wichtige Erklärung für das Entstehen eines „Juristischen Tollhauses“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=juristisches+tollhaus), wie wir es als AK schon seit Jahren analysiert haben.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zu einem entsprechenden Online-Artikel zum Thema auf die Homepage der WIWO:

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/historiker-kommission-wie-alt-nazis-das-justizministerium-praegten/14668868.html !

Das komplette wissenschaftliche Werk könnt Ihr nach dem Anklicken des hier stehenden Links käuflich erwerben. Wir empfehlen es sehr!

http://www.chbeck.de/Goertemaker-Safferling-Akte-Rosenburg/productview.aspx?product=16551100 !

http://www.chbeck.de/productimages/rsw/images/products/9783406697685_large.jpg

Und mittlerweile hat diese Justiz, bei der zwar die ALTNAZIS durch natürlichen Abgang verschwunden sind, einen von der Politik nicht mehr zu kontrollierenden Staat im Staate gebildet.

Die Unabhängigkeit der Richter heute, die ihnen Straffreiheit und Regressfreiheit garantiert, unterscheidet sich von der Unabhängigkeit der Richter im Dritten Reich nur darin, dass die heutigen über sich Gott und/oder den blauen Himmel und die damaligen Adolf Hitler hatten.

Wer nach diesen wissenschaftlichen Enthüllungen durch Görtemaker und Safferling noch immer an die Lauterkeit, Unabhängigkeit und nur am Recht orientierte Justiz glaubt, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.