Am Mittwoch, den 12.10.2016, verhandelt das BVerfG in Karlsruhe über die CETA-Klage!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erhalten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) über CHANGE.ORG (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=change.org ) die Mitteilung, dass die Verfassungsklage gegen CETA (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=verfassungsklage+gegen+ceta ) am Mittwoch, den 12. Oktober 2016, verhandelt wird. Die Klageführerin, Frau Mrianne Grimmenstein-Balas, war die allererste, die eine Verfassungsklage eingereicht hatte.

„Schau mer mal, dann sehn mer scho…“ (O-Ton Franz Beckenbauer), können wir als AK da nur sagen, denn wie das Bundesverfassungsgericht mit Eingaben von Bürger/Innen umgeht, beweist letztlich die Tatsache, dass nur 2, 3 Prozent aller Beschwerden Erfolg haben. Dazu hatten wir jüngst noch einen Beitrag auf unsere Homepage gepostet, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und lesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/09/28/65-jahre-bundesverfassungsgericht-ist-fuer-die-arbeitenden-menschen-kein-grund-zum-jubeln/ !

Wir stehen, wie immer das am Mittwoch ausgehen wird, vorbehaltlos hinter dieser Klage!

Die komplette CHANGE.ORG-Mitteilung haben wir nachstehend zu urer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

****************************************************************************

CHANGE.ORG teilt mit:

Am Mittwoch verhandelt Karlsruhe über die CETA-Klage. Schicken Sie Frau Grimmenstein gute Wünsche?

Hallo Manfred,

die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schrieb gestern: „Musik ist ihr Beruf, der Kampf gegen Freihandel ihre Berufung: Flötenlehrerin Marianne Grimmenstein-Balas, geboren und aufgewachsen in Budapest, lebt seit knapp 40 Jahren in Deutschland. Sie hat als erste vor dem Bundesverfassungsgericht gegen das Freihandelsabkommen Ceta geklagt. Tausende Bürger, mehrere Nichtregierungsorganisationen und die Links-Fraktionen sind ihr gefolgt.“

Ich lade Sie ein, die Geschichte einer der größten Mobilisierungen der letzten Jahre zu lesen und so zu erfahren, wie Change.org funktioniert.

Lassen Sie sich inspirieren, viele Grüße aus Berlin,

Ihr Gregor Hackmack,
Deutschlandchef von Change.org

PS: Wir stellen sicher, dass Frau Grimmenstein alle Ihre Glückwünsche erhält. Jetzt kommentieren.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.