Herr Werner Schell lädt zum 25. öffentlichen Pflegtreff für den 26.10.2016 ein!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen/Arbeitskreis (AK) hat uns eine weitere Mitteilung des Vorstandes des PRO PFLEGE – SELBSTHELFENETZWERKS erreicht. Darin lädt Herr Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell) zum Pflegetreff ein, das am 26. Oktober 2016 stattfinden wird.

Wir haben diese Mitteilung des Herrn Schell nachstehend ´zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategory „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Werner Schelllädt ein:

 

https://www.hausengel.de/fileadmin/_processed_/csm_pro_pflege_selbsthilfenetzwerk_5f418aca27.png

 

 

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779 – E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich lade Sie hiermit ganz herzlich zu unserem nächsten Pflegetreff am 26.10.2016 in Neuss-Erfttal ein. Es ist wieder gelungen, hochkarätige Podiumsgäste zu gewinnen. – Der Eintritt ist frei!

http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/Bilder/einladung261016.jpg

Es wird vorrangig darum gehen zu verdeutlichen, dass die zurückliegende Pflegereform (Pflegestärkungsgesetze – PSG I und II -) einige Leistungsverbesserungen, aber auch eine grundlegende Umstellung von „Pflegestufen“ zu „Pflegegraden“ zum Inhalt hat. Die Menschen mit Demenz haben ab 01.01.2017 uneingeschränkt Anspruch auf pflegerische Leistungen nach dem SGB XI. Dies gilt es näher zu erläutern. Möglicherweise kann es Sinn machen, Einstufungs- bzw. Höherstufungsanträge noch 2016 (nach dem alten Recht) zu stellen!

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, hat beim Pflegetreff am 14.04.2015 erklärt, dass der neue Pflegebegriff ohne mehr Pflegepersonal nicht umzusetzen sei. Daher wird erneut zu fordern sein, schnellstmöglich die Stellenschlüssel in den Pflegeeinrichtungen deutlich zu verbessern.

Nur mit mehr Pflegepersonal wird es eine bessere Pflege geben können!

Dies alles gilt es zu verdeutlichen und zu hinterfragen. Näheres können Sie der beigefügten Einladung entnehmen. – Bitte informieren Sie weiter und bringen gerne interessierte Personen mit.

Ich würde eine rege Beteiligung sehr begrüßen. Da wir bereits ab 15.00 (bis ca. 19.00 Uhr) mehrere Informationsstände präsent haben werden, lohnt sich ein frühes Kommen, auch mit Rücksicht auf eine Sitzplatzreservierung.

Wir werden, wie bei den letzten Treffs, durch die Mitwirkung von „Kontakt Erfttal“ in bescheidener Form Getränke und Kuchen anbieten. Insoweit sind wir noch um eine hilfreiche Spende bemüht.

Sollten Sie weitere Informationen oder Einladungen benötigen, bitte ich um Mitteilung. Es gibt auch – stets aktuelle – Informationen im Internet unter folgenden Adressen: http://www.wernerschell.de/aktuelles.php bzw. http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=21512

Herzliche Grüße – und bis zum 26.10.2016!

Werner Schell

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.