Die CETA-Entscheidung ist heute bei der EU-Handelsminmister-Konferenz in Luxemburg gescheitert und vertagt worden!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) stehen wir geschlossen mit an vorderster Linie gegen TTIP und CETA, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=ttip%2Bceta !

Heute, Dienstag, den 18. Oktober 2016, hat Belgien das Abkommen blockiert, so dass die Abstimmung vertagt werden musste. Die EU-Handelsminister mussten unverrichteter Dinge eine Vertagung in Kauf nehmen, weil die Wallonen in Belgien CETA nicht haben wollen, wie wir bereits mit Artikel vom 15.10.2016 berichteten. Den Artikel selbst könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/10/15/werden-oesterreich-und-belgiens-wallonen-ceta-stoppen-wemove-eu-informiert/ !

Das ist wieder ein großer Teilerfolg gegen CETA, auch wenn Sigmar Gabriel (SPD) sich dies nicht eingestehen will!

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch auf die entsprechende Online-Berichterstattung des „derStandart.at“ von soeben:

http://derstandard.at/2000046063154/Belgien-blockiert-Ceta-bleibt-Haengepartie !

Weitere Mitteilungen zum Thema werden folgen!

https://www.mehr-demokratie.de/fileadmin/img/2015/ttip-malmstroem.jpg

(Foto aus: https://www.mehr-demokratie.de)

Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Belgien, Europa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.