Wie deutschsprachige Belgier Adolf Hitler zujubelten! Wir empfehlen das Buch von David Mennicken!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir positiv zur Kenntnis genommen, dass der Buchautor David Mennicken aus Eupen (B) ein Buch mit dem Titel „Die Heimattreue Front 1936 – 1940“ verfasst hat, das im Verlag des Belgischen Staatsarchivs Eupen erschienen ist.

Der Preis dieses Buches beträgt 15 Euro und kann beim Staatsarchiv Eupen, Kaperberg 2-4, Telefon: 0032/87 554 377 und E-Mail: els.herrenbout@arch.be bestellt werden.

Der Inhalt beschreibt, dass die deutschsprachigen Gebiete Belgiens (Eupen und Malmedy) seit der Machtübernahme der NAZIS in Deutschland eine sogenannte „Heimattreue Front“ hervorbrachten, die der Parole „Heim ins Reich“ frönte.

In Eupen wurden im Mai 1940 die deutschen Besatzungstruppen als Befreier begrüßt!

Die „Heimattreue Front“ ging dann nach dem Einmarsch der Deutschen in den sich ausbreitenden Strukturen der NSDAP auf.

Dieses Buch reflektiert bedrückendes Zeugnis für Radikalisierung und Militarisierung einer eigentlich als christlichen geprägten und als gemäßigt bekannten Bevölkerung.

Dieses Buch soll laut Mennicken Warnung und Mahnung sein.

http://www.zvs.be/wp-content/uploads/2011/11/Plakat-HF1936.jpg

(Bild aus: http://www.zvs.be/2011/11/die-heimattreue-front/)

Aus unserer Sicht ist dieses Buch sehr wertvoll und deshalb empfehlen wir es als AK ebenfalls.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa, Belgien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.