Stefan Martens ruft über CHANGE.ORG zur Petition gegen einen Hamburger Justizskandal auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK), der bekanntermaßen eine kritische Einstellung zur „BANANENREPUBLIK DEUTSCHLAND“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bananenrepublik+deutschland) und deren juristischem Tollhaus  (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=juristisches+tollhaus) hat, erreicht uns nunmehr über CHANGE.ORG (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=change.org) eine Petition des Stefan Martens unter dem Titel:

„Revision im Vergewaltigungsprozess Urteil: Im Namen des Volkes“?

Der Vorgang als solcher ist ein HAMBURGER JUSTIZSKANDAL, der sich, wie kann es anders sein, in die Serie unserer Berichterstattung über diese einreiht, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=hamburg !

Die Petition haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage und in die Kategorie „PETITIONEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/petitionen) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/37/Hamburg.Oberlandesgericht.wmt.jpg  https://assets.change.org/photos/4/hf/at/EsHfAtRBVtJsDJa-400x400-noPad.jpg?1476990925

(Linkes Foto aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Justizforum_Hamburg

Und das rechte Foto von CHANGE.ORG zeigt Stefan Martens.)

*****************************************************************************************

Zur Petition:

*Diese Kampagne thematisiert sexuelle Gewalt und enthält die Schilderung eines sexuellen Missbrauchs. Wir möchten darauf hinweisen, dass diese Beschreibungen bei Personen, die selbst Opfer eines Missbrauchs geworden sind, ggf. starke Angst- und Panikgefühle auslösen können.*

Hallo Manfred,

vier junge Männer missbrauchten ein minderjähriges Mädchen und legten die 14-Jährige anschließend in einem Hinterhof bei niedrigen Temperaturen ab. Ein anderes Mädchen filmte die Tat. Nur einer der vier Täter wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Die anderen drei bekamen Bewährungsstrafen, weil sie minderjährig sind. Verwandte und Freunde der angeklagten Jugendlichen hatten im Zuschauerraum gejubelt, als das milde Strafmaß verkündet wurde.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat das Anliegen meiner Change.org-Petition, die eine Revision des Verfahrens fordert, bereits aus eigenem Rechtsempfinden erfüllt! Dennoch liegt mir folgendes Anliegen am Herzen:

https://www.change.org/p/revision-im-vergewaltigungsprozess-urteil-im-namen-des-volkes

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen. Zeichnen Sie meine Kampagne?

https://www.change.org/p/revision-im-vergewaltigungsprozess-urteil-im-namen-des-volkes

Mein Name ist Stefan Martens und ich möchte erreichen, dass in Zukunft angemessene Urteile getroffen werden und sich Richterinnen und Richter bewusst sind, welche Wirkung ihre Urteile in der Gesellschaft haben.

Über 20.000 Menschen haben meinen Aufruf bereits gezeichnet. Unterschreiben auch Sie bitte!

https://www.change.org/p/revision-im-vergewaltigungsprozess-urteil-im-namen-des-volkes

Vielen Dank,
Ihr Stefan Martens

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.