Kollege Josef Vossen meint: „Bei VW hat das Management gelogen und betrogen! Die Belegschaft aber bekommt dafür den Arschtritt!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Josef Vossen (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=josef+vossen) hat einen Kommentar zum Beitrag „Bei VW wurde ein MEGA-STELLENABBAU verkündet! Ca. 30.000 Menschen werden ihren Job verlieren!“
(http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/11/19/bei-vw-wurde-ein-mega-stellenabbau-verkuendet-ca-30-000-menschen-werden-ihren-job-verlieren/) verfasst.

Diesen Kommentar haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://4.bp.blogspot.com/-pWGXJZWpzYw/UGBHqy2HCxI/AAAAAAAAGmM/8I1xZe3b5UY/s1600/KickButt.gif

****************************************************************************************

Josef Vossen meint:

„Hallo Manni, hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

 
hier kommt meine Meinung zum Stellenabbau bei VW:
Vorab stelle ich die Frage, ob Leiharbeiter keine Mitarbeiter bei VW sind?
Eine Frechheit ist das aus meiner Sicht, was sich die Obrigkeit (Vorstand) von VW da leistet!

Die Manager haben öffentlich gelogen, betrogen und die Belegschaft bei VW bekommt  jetzt dafür den großen Arschtritt und wird zu breiten Teilen vor die Werkstore gesetzt! Leiharbeitnehmer sind für die VW-Manager scheinbar Beschäftigte zweiter Klasse, sprich ´Freiwild´! Sie finden in den öffentlichen Mitteilungen von VW zum Stellenabbau noch nicht einmal eine Erwähnung. Sie werden als erste ihre Jobs verlieren, das steht für mich so fest, wie das Amen in der Kirche! Man spricht viel von Demokratie (Betriebsverfassung), aber wo ist diese in den Unternehmungen dieser Welt und besonders in Deutschland geblieben? Die Manager bei VW, aber auch der Betriebsratsvorsitzende dieses Unternehmens gaben bei der Verkündung ihrer Hiobsbotschaft in den Medien ein Bild von Göttern ab! Für mich allerdings standen sie wie Verbrecher da, die bei der Verkündung des Mega-Job-Kahlschlages keine Miene verzogen haben.

So geht man nicht mit Mitarbeiter um, geehrte ´Götter´! Alle Beschäftigten bei VW einschließlich der Leiharbeitnehmer hätten eigentlich einen dicken Bonus verdient! Das VW-Management wäre allerdings ob seines Missmanagements fristlos zu entlassen!

Gerade bei VW zeigt sich jetzt, dass Soziale Marktwirtschaft und Demokratie ob der Profite, die einzig und alleine zählen, nicht funktionieren!

.Josef Vossen (AK-Mitglied)“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.